Erneute 1:7-Heimniederlage für die BärenEifel-Mosel Bären

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach nur zehn Minuten Spielzeit stand es bereits 5:0 für die Gäste aus Luxemburg und erst als Patrick Sigl den Posten von Danny Engels im Tor der Bitburger übernahm, fanden die Eifel-Mosel Bären endlich wieder ins Spiel. Bastian Arend verbesserte zwar auf Zuspiel von Stefan Tschammer das Drittelergebnis noch auf 1:5, aber auch im restlichen Spielverlauf konnte man eine Niederlage nicht mehr abwenden. Im zweiten Drittel war es Robert Beran und im letzten Drittel Ben Houdremont, die das Endergebnis auf 1:7 aufstockten.

Der Titelverteidiger aus Bitburg und Trier steht somit nach vier Niederlagen in Folge mit dem Rücken zur Wand und muss einen Weg zurück auf die Erfolgsspur der vergangenen Jahre finden, wenn man die Play-offs noch erreichen möchte.  Acht weitere Spiele lassen noch viel Platz zur Verbesserung und die nächste Chance gibt es bereits kommendes Wochenende gegen den Tabellenführer aus Mainz. Geplant war dieses Heimspiel der Bären für den 16. Dezember, wurde aber vorverlegt auf den 2. Dezember um 19 Uhr in der Eissporthalle Bitburg.

Zusätzlich konnte die zweite Mannschaft des EV Bitburg am vergangenen Wochenende mit 6:3 gegen den ESC Trier gewinnen. Dieses Spiel sowie das erste Saisonspiel der zweiten Mannschaft wurde nachträglich jedoch aufgrund nicht spielberechtigter Spieler mit 0:5 gegen den EVB gewertet.

Tore: 0:1 (3.) Beran R. (Welter B.), 0:2 (4.) Mossong C., 0:3 (6.) Houdremont (Welter B.), 0:4 (9.) Beran R. (Thill), 0:5 (10.) Welter B. (Beran R., Grönlund), 1:5 (15.) Arend (Tschammer), 1:6 (28.) Beran R. (Grönlund), 1:7 (47.) Houdremont (Grönlund) . Strafen: Eifel-Mosel 18, Beaufort 20.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!