Erik Pipp kommt aus Bad Nauheim

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Kader der Harzer Wölfe für die anstehende Eishockey-Saison in der Regionalliga Nord nimmt weiter Formen an. Neben drei Vertragsverlängerungen steht mit Stürmer Erik Pipp zudem ein weiterer Neuzugang fest. Der 21-Jährige wechselt vom Oberligisten aus Bad Nauheim in den Harz. Ihre Verträge verlängert haben Tobias Bannach, Christian Schock und Sören Krebs.

Erik Pipp erlernte das Eishockeyspielen beim Nachwuchs der Roten Teufel, die ersten Schritte im Seniorenbereich absolvierte er aber in der Saison 2005/06 beim ESV Kaufbeuren in der 2. Bundesliga. In der folgenden Spielzeit gehörte Pipp, geboren am 14. Mai 1987, fest zum Kader des Zweitligisten. In der vergangenen Saison ging der 1,80 Meter große Hesse zunächst für den Oberligisten Dresden auf das Eis, wechselte dann aber in seine Heimat Bad Nauheim. In insgesamt 51 Oberliga-Spielen erzielte Pipp zwei Tore und bereitete drei Treffer vor. Der Linksschütze bringt 84 Kilogramm auf die Waage und hat auch schon als Verteidiger gespielt. „Erik passt genau in unser Konzept, eine junge Mannschaft aufzubauen. Zudem hat er schon höherklassig Erfahrung gesammelt und ist vielseitig einsetzbar“, berichtet Wölfe-Obmann Bernd Wohlmann über den Neuzugang, der bei den Harzern mit der Nummer 39 auflaufen wird.

Während Pipp in der neuen Spielzeit zum ersten Mal für die Wölfe auf das Eis gehen wird, standen Torwart Tobias Bannach sowie die beiden Stürmer Christian Schock und Sören Krebs schon in der vergangenen Saison im Kader. Bannach hütete in 16 Spielen das Tor der Wölfe, bei einem Gegentorschnitt von 2,74. Christian Schock hat sich in den vergangenen Jahren zu einer wichtigen Stütze im Angriff der Harzer entwickelt. In der abgelaufenen Saison sammelte der am 6. November 1984 geborene Stürmer 31 Scorerpunkte, verteilt auf 15 Tore und 16 Vorlagen. In sein zweites Jahr bei den Wölfen geht der 19-jährige Sören Krebs. Das Braunlager Eigengewächs schnupperte in der vergangenen Saison erstmals Regionalliga-Luft und soll weiter aufgebaut werden.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!