Erfurt zum Auftakt gegen Niesky

In zwei Monaten starten die Drachen durchIn zwei Monaten starten die Drachen durch
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der sehr durchwachsenen Vorbereitung haben die Black Dragons Erfurt am kommenden Sonntag um 16:30 Uhr in der Eishalle Arnstädter Straße zum Punktspielauftakt den ELV Niesky zu Gast. Der Play-off-Halbfinalist aus der letzten Saison reist mit der Empfehlung eines 12:4-Auswärtserfolges beim tschechischen Armeesportklub VTJ Liberec nach Thüringen und scheint für die Saison bereits bestens gerüstet zu sein. Dabei hat sich der Kader der Ostsachsen kaum verändert, Melchior und Bresagk haben den Verein verlassen, dafür sind der Tscheche Mojmir Musil sowie Nationaltorhüterin Ivonne Schröder neu hinzugekommen. Erwähnenswert ist auch, dass der langjährige Coach Steffen Thau durch Spielertrainer Jens Schwabe ersetzt wurde.

Bei Erfurt darf man gespannt sein, wie sich das Team nach der anstrengenden Vorbereitungsphase, in der vor allem das Schaffen konditioneller und spielerischer Grundlagen im Mittelpunkt stand, vor heimischen Publikum präsentiert. Das Auftaktprogramm hat es in sich, nach Niesky warten mit Leipzig (H), Halle (A) und Preussen (A) die Top-Favoriten der Liga. Gerade deswegen wäre ein voller Erfolg gegen die Lausitzer besonders wichtig, sonst gerät man in Gefahr, gleich am Anfang der Saison den Anschluss zu verlieren. Wichtig wird vor allem sein, Konzentration in der Abwehr gegen die schnellen Konter der Tornados zu zeigen, nach vorn die eigene Schnelligkeit der Nickel, Weise, Vavroch und Co. einzusetzen und die sich ergebenden Chancen konsquent auszunutzen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!