Erfolgreiche Bärenjagd

Kantersieg gegen Herne - Aufstieg perfektKantersieg gegen Herne - Aufstieg perfekt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Verbandsliga-Spitzenspiel setzte sich der ESV Bergisch Gladbach zu Hause vor 250 Zuschauern mit 7:2 (2:1, 2:0, 3:1) gegen den EHC Neuwied durch. Den besseren Start erwischten allerdings die Gäste vom Mittelrhein, denn sie hatten die ersten Chancen in der Partie und erzielten dann auch die Führung durch Marco Herbel in der vierten Minute. Die Realstars kamen nun besser ins Spiel und erarbeiteten sich Torchancen. Folgerichtig dann nicht nur der Ausgleich durch Nico Rosewe in der 12. Minute, sondern auch der Führungstreffer für die Realstars vier Minuten später durch Sascha Derichs. Die Mannschaft von Lothar Strauch spielte wie aus einem Guss und als Belohnung für das überlegene Spiel erzielte Ingo Angermann das 3:1. Der gleiche Spieler erzielte in der 32. Minute das 4:1. Auch im letzten Drittel machten die Gladbacher Druck und erhöhten durch Andy Funk und Jacek Wronecki auf 6:1. Dem 2:6 der Bären folgte Wroneckis 7:2.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!