Entscheidende Spiele für den EHC Gelsenkirchen

Entscheidende Spiele für den EHC GelsenkirchenEntscheidende Spiele für den EHC Gelsenkirchen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der dramatische Saisonverlauf des EHC Gelsenkirchen setzt sich in der laufenden Woche mit den beiden Begegnungen gegen die Mitbewerber im Kampf um den Aufstieg in die Verbandsliga NRW fort.

So tritt am kommenden Donnerstag, 13. März, zunächst die 1b-Mannschaft der Ratinger Ice Aliens in der Emscher-Lippe-Halle an. Das erste Bully erfolgt um 20 Uhr im Sportparadies Gelsenkirchen. Nur einen Tag später reist das Team zum Tabellennachbarn ECE BullyDogs Nordhorn. Aktuell reicht Tabellenplatz fünf in der Gruppe B der Aufstiegsrunde nur zur Qualifikation einer weiteren Spielzeit in der Landesliga, während Rang vier wohl zwei Entscheidungsspiele gegen den Viertplatzierten der Gruppe A um den Aufstieg zur Folge hätte. Nur Platz drei reicht zur direkten Qualifikation zur Verbandsliga, die sich der Herforder EV und der SC Krefeld an der Tabellenspitze der Gruppe B bereits gesichert haben.

Trainer Antonio Fonso nutzte zusammen mit Sportdirektor Markus Scheffold die beiden spielfreien Wochen zur intensiven Vorbereitung auf die beiden entscheidenden Spiele der Saison. So möchte das Team um Kapitän Eric Daniels am Donnerstag gegen die zuletzt durch einige Spieler der ersten Mannschaft der Ratinger Aliens verstärkte Gästeteam die 4:8-Niederlage im ersten Vergleich ausmerzen. Gegen Nordhorn gelang auf heimischen Eis zwar ein 11:0-Kantersieg, doch liegen die Bullydogs immer noch einen Punkt vor den Haien.

Alles ist also möglich am Wochenende der Wahrheit für den EHC Gelsenkirchen. (mr)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!