Endspurt im Rennen um die Aufstiegsrunde

Endspurt im Rennen um die AufstiegsrundeEndspurt im Rennen um die Aufstiegsrunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen gegen Neuwied und in Darmstadt hat der EHC Netphen die Aufstiegsrunde sicher und braucht sich nicht das Ergebnis des Konkurrenten Herforder EV in Frankfurt zu kümmern. Bei einer geringeren Punkteausbeute muss man noch mit einem Auge nach Frankfurt schielen, jedoch müssen mindestens drei Punkte her, damit man punktemäßig mit den Herfordern gleichgezogen hat, diesen aber im direkten Vergleich überflügelt. Durch die überraschende Penaltyniederlage der Herforder in Darmstadt wurde diese Konstellation hervorgerufen. Der HEV hat drei Punkte mehr auf dem Konto als der EHC Netphen und hat nur noch das Spiel in Frankfurt zu absolvieren.

Das vorletzte Spiel und letzte Heimspiel der Regionalliga steigt am Freitag um 19:30 Uhr gegen den EHC Neuwied. Die Neuwieder stehen in der Tabelle auf dem fünften Tabellenplatz und haben sich schon vor längerer Zeit aus dem Rennen um die ersten Drei Plätze verabschiedet. Der EHC Netphen sollte die Mannen aus der Deichstadt allerdings nicht unterschätzen. In den bisherigen drei Duellen waren die heimischen Kufenflitzer nur in ihrem Heimspiel erfolgreich. In den beiden Auswärtsduellen unterlagen sie mit 3:7 und 1:2. Einzig das Heimspiel konnten sie dafür umso deutlicher mit 6:2 für sich entscheiden. Von den sieben Spielen seit ihrem Heimsieg gegen den EHC Netphen konnten sie nur das Spiel gegen Darmstadt mit 8:2 für sich entscheiden.

Ebenfalls am Freitag um 19:30 Uhr wird auch das Spiel der Herforder in Frankfurt beginnen. Somit können die EHC-Fans vielleicht bereits am Freitag nach Spielende die Teilnahme an der Aufstiegsrunde feiern. Die EHC-Cracks werden alles dafür tun, am Freitag gegen Neuwied zu gewinnen, um dann bei einer gleichzeitigen Niederlage des HEV in Frankfurt gemeinsam mit ihren Fans die Party zur Aufstiegsrunde steigen zu lassen.

Anderenfalls bietet sich ihnen die Möglichkeit, am Sonntag mit nach Darmstadt zu fahren. Ab 18:30 Uhr treffen die heimischen Kufencracks auf die „Crocodiles“ des RSC Darmstadt. Die Darmstädter dümpelten in der laufenden Saison immer auf den letzten beiden Tabellenplätzen, im Moment liegen sie auf dem vorletzten Tabellenplatz und können diesen weder nach oben noch nach unten verlassen. Auch hier sollte der EHC Netphen den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. In den beiden Duellen im heimischen Sportpark tat sich der EHC lange schwer, gewann aber dennoch beide Partien (8:5 und 14:8). Im Spiel in Darmstadt war der EHC weniger erfolgreich (3:8) und hat dort daher noch eine Rechnung offen.

Wie bereits in den letzten Spielen bietet sich wieder die Möglichkeit, mit dem Bus nach Darmstadt zu fahren. Wer mitfahren möchte, kann sich unter [email protected] anmelden. Der Fahrpreis beträgt 15€, Abfahrt ab Sportpark Siegerland ist um 14:30 Uhr.

Personell kann der EHC Netphen in beiden Spielen aus dem Vollen schöpfen. Nach heutigem Stand werden alle Mann an Bord sein.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!