Endspiel soll Rheinland-Pfalz-Meister ermitteln

Der krönende Abschluss in Neuwied blieb ausDer krönende Abschluss in Neuwied blieb aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Da dachte jeder schon die Saison ist

vorbei und nach der Abschlussparty heißt es "FREI". Aber es kommt ja meistens

anders als man denkt und so hat sich der Rheinland-Pfälzische Verband noch etwas

Nettes einfallen lassen. Am Sonntag den 13.04.08 kommt es im Neuwieder Ice-House

dann endgültig zum letzten Spiel der Bären. Gegner ist der EHC Zweibrücken. Man

könnte fast sagen, so schließt sich der Kreis, denn am 21.09.2007 stand der

"neue" EHC erstmalig wieder auf dem Eis und wo? Na in Zweibrücken. Beide

Mannschaften verständigten sich auf Vorschlag von Thomas Frenzel, dem Präsident

des Verbandes, an diesem Abend um die RPERV-Meisterschaft zu spielen. Dazu

spendet der Verband einen Pokal, der nach Spielende übergeben wird, Thomas

Frenzel wird selbst als Hauptschiedsrichter zu Gast sein und die Mannschaften

können das Spiel gleichzeitig als Test für mögliche Neuzugänge

nutzen.

So haben die Fans am Folgetag der

großen Saisonabschlussparty nochmals die Gelegenheit ihre Bären live zu sehen,

wenn auch der ein oder andere sicherlich vom Vorabend etwas "angeschlagen" sein

wird. "Wir wollen das Spiel in einer sportlich fairen Partie mit Spaß für die

Fans spielen", so beide Vereine und der Verband. Der Vorstand wird für das Spiel

auch noch die eine oder andere Überraschung bereithalten, sodass die Fans am

letzten Eistag nochmals auf ihre Kosten kommen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!