Elche zu Gast am Seilersee

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das (Spiel-)Wochenende beginnt für den EHC Dortmund dieses Mal bereits am Donnerstagabend, denn dann startet um 19:45 Uhr in Iserlohn das nächste Auswärtsspiel der Westfalen Elche bei den Young Roosters.

Nach der Penalty-Niederlage in Ratingen vom letzten Sonntag ist für das Team von Jesse Panek Wiedergutmachung angesagt. „Ich erwarte die entsprechende Reaktion von meiner Mannschaft. Ratingen hat uns gezeigt, was man mit der entsprechenden Einstellung erreichen kann“, so der EHC-Trainer.

Der Gegner vom Seilersee ist nur schleppend in die Saison gestartet. Nur ein Sieg gegen Troisdorf stehen gleich zwei Niederlagen gegen Königsborn und ein 2:5 in Düsseldorf gegenüber. Der neue Iserlohner Trainer Waldemar Banszak übernahm im Sommer ein Team, das zahlreiche Abgänge kompensieren musste. So wechselten Hendrik Sirringhaus (Tor), Patrick Schnieder und Marlon Czernohous (Sturm) nach Herne, Aaron Reckers (Abwehr) ging ebenfalls in die Oberliga nach Halle und Jiri Svejda trägt nun das Trikot der Elche. Trotzdem verfügen die Young Roosters immer noch vor allem über ein großes kämpferisches Potential. In der letzten Saison konnte der EHC zwar alle vier Begegnungen gegen Iserlohn gewinnen, aber jedes Mal nur knapp mit einem Tor Unterschied und immer war ein hohes Maß an Kampfbereitschaft gefordert. Das wird auch beim aktuellen Spiel notwendig sein um eine neue Siegesserie zu starten.

Das nächste Heimspiel der Westfalen Elche findet am kommenden Sonntag statt. Dann empfängt der EHC um 19 Uhr die Essener Moskitos an der Strobelallee. Zwei Mal konnte man das Team von Juris Kruminsch in der Vorbereitung (ohne Gegentreffer) bezwingen. Ein Freifahrtschein für drei Meisterschaftspunkte ist dies allerdings nicht.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!