Elche treffen auf Troisdorf und Ratingen

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Troisdorf Dynamite und die Ratinger Ice Aliens stehen am Wochenende für den EHC Dortmund auf dem Programm. Zuerst geht es am Freitagabend auf eigenem Eis gegen den EHC Troisdorf, zwei Tage später am Sonntag erwartet der Aufsteiger aus Ratingen ab 18 Uhr am dortigen Sandbach die Westfalen Elche.

Vor vier Jahren schaffte Freitagsheimgegner Troisdorf den Aufstieg in die Regionalliga NRW, vor zwei Jahren gelang den Dynamites sogar der Sprung in die Oberliga-Aufstiegsrunde. In der letzten Spielzeit lief es nicht ganz so optimal, als Siebter der Regionalliga wurde die Endrunde verpasst. In der Pokalrunde landete man hinter Essen, Königsborn und Ratingen auf Platz vier. In dieser Spielzeit gab es bereits zwei Niederlagen gegen Neuss, ein knappes 3:5 gegen Dinslaken sowie einen Heimerfolg gegen Bergisch Land. „Natürlich erwarte ich am Freitag zu Hause gegen Troisdorf den fünften Sieg in Folge, unterschätzen sollten wir den sehr kampfbetont agierenden Gegner allerdings nicht“, so EHC-Coach Jesse Panek.

Am Sonntag in Ratingen erwartet die Elche sicherlich auch keine leichte Aufgabe. Nach dem Oberliga-Aus der Aliens gab es in der letzten Saison einen Neuanfang (mit der ehemaligen 1b-Mannschaft) in der Verbandsliga. Ungeschlagen konnte man sich hier durchsetzen und mit Platz drei in der anschließenden Aufstiegsrunde den Sprung in die Regionalliga schaffen. Die aktuelle Saison entspricht noch nicht ganz den Erwartungen der Aliens. Niederlagen gegen die DEG, Königsborn und zuletzt Essen steht nur ein Penalty-Erfolg gegen Hamm gegenüber. Deshalb hat man in Ratingen reagiert und mit Dusan Halloun einen viel gereisten 33-jährigen tschechischen Stürmer verpflichtet. Mit ihm soll das erklärte Ziel, die Teilnahme an der Aufstiegsrunde, erreicht werden. „Wir wollen auch in Ratingen Punkte holen. Allerdings werden wir den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen oder an den bisherigen Ergebnissen messen“ verdeutlicht Jesse Panek.

Beim EHC gibt es keine personellen Probleme und so werden die Elche am Wochenende in bewährter Aufstellung auflaufen. Vor allem in Ratingen besonders motiviert sein dürften Torhüter Torsten Schmitt sowie die Angreifer Christian Kohmann, Sebastian Bongartz und Antti-Jussi Miettinen, die am Sandbach schon erfolgreich im Ratinger Trikot spielten. Aber auch der Rest der Mannschaft wird alles daran setzen, auch am dritten Meisterschaftswochenende ungeschlagen zu bleiben und den Platz an der (Tabellen-)Sonne zu behaupten.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!