Elche gewinnen Test gegen DEG-Reserve

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Youngster der DEG Metro Stars erwiesen sich als der erwartet unangenehme Gegner für den EHC Dortmund und verlangten den Westfalen Elchen vor allem kämpferisch und läuferisch einiges ab. Am Ende stand dann ein 4:3 (2:0, 1:0, 1:3)-Testspielsieg für den EHC an der Anzeigentafel, ein Ergebnis, das durchaus auch deutlicher hätte ausfallen können. Beim Saisondebüt an der Strobelallee sahen die Zuschauer eine schnelle und kampfbetonte Partie, in der die Elche bereits 3:0 vorne lagen, bevor dann in den letzten fünf Spielminuten noch einmal Spannung aufkam.

Von Beginn an zeigten sich beide Mannschaften sehr engagiert. Die erste Dortmunder Überzahlsituation brachte dann in der neunten Minute die 1:0-Führung für den EHC, Sebastian Bongartz verwertete ein Zuspiel von Christian Kohmann erfolgreich. Damit nahmen die Elche das Heft in die Hand, kombinierten phasenweise sehr gekonnt, allerdings (noch) ohne zählbaren Erfolg. Das dauerte bis zur 18. Minute, dann holte sich Christian Kohmann in Unterzahl im Mitteldrittel die schwarze Scheibe, zog alleine aufs Düsseldorfer Tor und konnte erst in letzter Sekunde regelwidrig gebremst werden. Den fälligen Penalty verwandelte der erfahrene Stürmer an seinem 34. Geburtstag sicher zum 2:0. Mit diesem Zwischenstand ging man in die erste Pause. Der zweite Abschnitt zeigte einige gefährliche schnelle Konter der DEG, der EHC blieb aber spielbestimmend, zeigte weiterhin ein gutes Kombinationsspiel und erhöhte in der 30. Minute auf 3:0. Erneut war ‚Geburtstagskind‘ Christian Kohmann der Torschütze. Dieses Mal nahm der gebürtige Ratinger ein Zuspiel von Christian Franz auf. Danach wurde die Begegnung etwas ruppiger und so bekam Hauptschiedsrichter Uwe Strucken auch etwas Arbeit. Der Schlussabschnitt begann mit dem ersten Düsseldorfer Treffer in der 42. Minute. Es folgten weitere gute Möglichkeiten des EHC, aber keine Ergebnisverbesserung. Stattdessen verkürzte die DEG in der 55. Minute sogar auf 3:2. Damit wurden die Schlussminuten noch einmal spannend. Zuerst erhöhten die Elche in der 59. Minute durch Jiri Svejda auf 4:2, nur 17 Sekunden später markierte die DEG das 4:3. Daraufhin nahmen die Landeshauptstädter eine Auszeit und ersetzten in der letzten Minute ihren Torhüter durch einen sechsten Feldspieler. Am Endergebnis änderte sich aber nichts mehr. Nur einmal musste Thomas Franta (ab der 30. Minute im EHC-Gehäuse) eingreifen um den verdienten Sieg der Elche zu sichern.

Am kommenden Wochenende setzten die Westfalen Elche ihre Vorbereitungsspiele fort und treten zweimal auswärts an. Zuerst am Freitag (19:30 Uhr) in Düsseldorf zum Rückspiel gegen die DEG, zwei Tage später geht es dann an den Essener Westbahnhof (Sonntag, 18:30 Uhr) zum Spiel gegen das Team der Moskitos. Zuhause spielen die Elche dann wieder am Sonntag, 21. September. Dann steigt auch die Saisoneröffnungsfeier mit einem Tag der offenen Tür und dem letzten Vorbereitungsspiel gegen die Essener Moskitos.

Tore: 1:0 (8:42) Bongartz (Kohmann, Panek/5-4), 2:0 (17:54) Kohmann (Penalty), 3:0 (29:55) Kohmann (Franz), 3:1 (41:14) Ch. Gries, 3:2 (54:36) Fischbuch (Turnwald, Th. Gries), 4:2 (21:54) Svejda (Bongartz/5-4), 4:3 (25:32) Schüle (Tegkaev, Fischbuch). Strafen: Dortmund 18, Düsseldorf 20.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!