Eisadler ohne Chance in HammEisadler Dortmund

Eisadler ohne Chance in HammEisadler ohne Chance in Hamm
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zehn Minuten konnten die Dortmunder in Hamm gut mithalten, danach ging der Torreigen für die Gastgeber los. Innerhalb von acht Minuten war das Spiel entscheiden und es stand 0:5.

Im zweiten Drittel, konnte das dezimierte Team der Dortmunder besser dagegen halten, und vor allen Dingen Torhüter Christian Lüttges zeigte einmal mehr seine Klasse. Trotzdem fielen auch noch die Treffer sechs und sieben für die Gastgeber.

Im letzten Drittel nahmen die Eisbären etwas das Tempo aus dem Spiel und die Eisadler kamen zu einigen Chancen, die leider nicht genutzt werden konnten. Somit blieb das Drittel torlos und das Spiel endete 0:7.

Mit dieser ersatzgeschwächten Truppe und nur 13 Feldspielern war gegen den Oberligisten nichts zu holen. Ein Torhüter in Klasseform, und der kämpferische Einsatz der verbleibenden Eisadler sorgten dafür, dass das Ergebnis gegen die Profitruppe aus Hamm nicht höher ausfiel.

Für das nächste Heimspiel gegen die Bulldogs aus Königsborn haben sich die Eisadler etwas Besonderes einfallen lassen. Man will Eishockey und die Eisadler in Dortmund bekannter machen. Deshalb verlosen die Eisadler, wenn am Sonntag, 29. September, um 19 Uhr mindestens 500 Zuschauer in das Eisstadion an der Strobelallee kommen, in den Drittelpausen zehnmal 50 Euro.