Eintracht verliert knapp gegen Wiesbaden

Souveräner Auswärtssieg in DiezSouveräner Auswärtssieg in Diez
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine knappe 3:5-Heimniederlage gab es für die Adlerträger am Samstag in der Hessenliga gegen den EV Wiesbaden. Obwohl mit viel Einsatz und Kampfgeist ins Spiel gegangen, standen am Ende keine weiteren Punkte am Konto.

Die Eintracht begann zu verhalten und gab Wiesbaden dadurch den Raum und die Zeit für einen geordneten Spielaufbau. Wiesbaden kam besser ins Spiel und führte daher nach dem ersten Drittel mit 2:0. In der Kabine fand Trainer McNeill dann die richtigen Worte und die Eintracht begann mit druckvollerem und aggressiverem Forechecking. Der Lohn dafür waren viele Chancen und zwei Tore durch R.Maj und C.Butcher zum 2:2-Ausgleich. Kurz darauf auch noch die Führung durch einen schönen Treffer in den Winkel durch A.Kreiling zum 3:2. Wiesbaden konnte jedoch noch kurz vor Drittelende ausgleichen. Als die guten Unparteiischen eine Sekunde vor der Pausensirene eine fünf-Minuten-Strafe für die Eintracht anzeigten, wurde es wieder eng. Die Eintracht überstand aber diese Anfangszeit im letzten Drittel schadlos. Als die Adler einmal kurz durchatmeten, fand ein Steilpass einen Wiesbadener an der blauen Linie und dieser konnte zum 3:4 erhöhen. Die Eintracht riskierte daraufhin mehr und kassierte fast im Anschluss durch einen Konter das 3:5.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!