Eintracht unterliegt Neuwied

Souveräner Auswärtssieg in DiezSouveräner Auswärtssieg in Diez
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im zweiten Spiel in der Qualifikationsrunde zur Regionalliga Hessen verlor Eintracht Frankfurt zu Hause gegen den VFE Neuwied mit 2:5. Personalsorgen auf beiden Seiten, lediglich zwei Reihen standen zur Verfügung. Bei der Eintracht fehlten neben den Langzeitverletzten auch noch Robert Maj, Jan-Hendrik Ganß und Matthias Mänz. Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste. Mit einer 2:0 Führung durch die Treffer von Jens Hergt und Martin Schell in Überzahl gingen die Gäste in die erste Drittelpause. In Abschnitt zwei erwischten die Neuwieder wieder den besseren Start und kamen durch Christoph Müller zum 3:0. Nach einem Doppelpack von Eintracht Stürmer Jens Mörschel ging es mit 2:3 aus Frankfurter Sicht ins letzte Drittel. Das Spiel stand nun auf der Kippe, aber ein weiterer Treffer von Jens Hergt sorgte für die Vorentscheidung. Die SGE versuchte noch mal alles, aber es blieb wie so oft nur bei einigen Torchancen. Jens Hergt setzte mit seinem dritten Treffer an diesem Nachmittag den Schlusspunkt zum 2:5 aus Frankfurter Sicht. Damit bleiben die Neuwieder weiter an der Spitze, während sich die Eintracht in den beiden wichtigen Spielen am nächsten Wochenende zu

Hause gegen Wiesbaden und in Limburg gegen den ERC Pohlheim voll auf den Klassenerhalt konzentrieren muss.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!