Eintracht siegt zum Saisonauftakt

Souveräner Auswärtssieg in DiezSouveräner Auswärtssieg in Diez
Lesedauer: ca. 1 Minute

Drei Punkte konnte sich die Frankfurter Eintracht im ersten Spiel der Saison 2007/2008 in der Landesliga Hessen erkämpfen. Der Regionalliga-Absteiger besiegte den Vizemeister der letzten Saison, den EC Wallernhausen, am Bornheimer Hang mit 2:1. Zuvor war man schon sehr gespannt, wie der neue Coach Petrj Skinka die Neuzugänge integriert hat und wie die Spieler das neue System aufgenommen haben. Im ersten Drittel sah das jedoch überhaupt nicht gut aus. Die Wallernhäuser agierten sehr geordnet und hielten die Eintracht Spieler fern von ihrem eigenen Tor. Das sollte auch belohnt werden. In der elften Minute nutzte Steffen Erkel einen Stellungsfehler in der Frankfurter Hintermannschaft zum Führungstreffer.

In Abschnitt zwei zeigte die Arbeit in den letzten Wochen dann endlich auch Ergebnisse. Die Eintracht erspielte sich sehr gute Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder am glänzend haltenden Wallernhäuser Schlussmann. In der 32. Minute gelang dann aber doch endlich der Ausgleich. Andre Kreiling spielte den frei vorm Tor stehenden Kanadier Robert Poulin an, der flach ins Eck vollstrecken konnte.

Die letzten 20 Minuten sollten dann die Entscheidung zu Gunsten der Frankfurter bringen. Der Druck wurde erhöht und in der 46. Minute dann auch belohnt. Neuzugang Thomas Merz bediente den anderen Neuzugang Michael Moor und der netzte zum 2:1 für die Eintracht ein. Danach gab es noch genügend Möglichkeiten für beide Teams, aber an diesem Abend standen die beiden Torhüter im Vordergrund. Am Ende konnte sich SGE-Goalie Julian Hessel sicherlich mehr freuen als sein Kontrahent. Drei Punkte, Tore durch zwei Neuzugänge, alles lief nach Plan im ersten Spiel. Dabei hatte die Eintracht die Routiniers Jan-Hendrik Ganß und Kapitän Stefan Eisenträger ersetzen müssen. Auch Levon Laufou und Russ Ramos waren nicht mit an Bord. Da die Personaldecke doch etwas dünn war, hat die Eintracht noch mal nachgelegt. Stürmer Daniel Meier kommt vom Stadtrivalen Young Lions Frankfurt. Ein weiterer Spieler steht kurz vor einem Engagement bei der SGE. Er kommt aus Slowenien und wird innerhalb der nächsten Tage dann hoffentlich auch spielberechtigt sein. Für die SGE geht es nächsten Samstag weiter mit dem Auswärtsspiel in Bad Nauheim bei den Roten Teufeln 1b.