Eintracht siegt in Bad Nauheim

Eintracht siegt in Bad NauheimEintracht siegt in Bad Nauheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei begann es für die SGE wieder einmal richtig gut, Meier, Backes und Borzov schossen bis zur 11. Minute einen scheinbar beruhigenden Vorsprung heraus, die Eintracht hatte alles im Griff und es schien alles auf den erwarteten klaren Erfolg hinauszulaufen. Aber wie schon in Limburg vor gut zwei Wochen „bettelte“ man förmlich um Gegentore, und die fielen nach zwei individuellen Fehlern auch, mit einem 3:2-Vorsprung ging es in die erste Pause. Im zweiten Drittel erhöhte Borzov mit einem humorlosen Schuss auf 4:2, ehe es im letzten Abschnitt unter Mithilfe der Unparteiischen so richtig rund ging. Zunächst einmal tat Mikhail Borzov das, was die Unparteiischen 46 Minuten versäumten, er bestrafte die ständigen Fouls und Provokationen der Nauheimer gegen ihn, allerdings tat er dies mit seinen Fäusten und bekam folgerichtig 2x2 Minuten. Anschließend schienen die beiden Schiedsrichter im Dunst über der Eisfläche die Orientierung zu verlieren und die vielen fragwürdigen Entscheidungen wurden letztlich von beiden Spielerbänken nur noch mit Gelächter und Galgenhumor kommentiert. Nauheim schaffte trotz einer mehrminütigen 5:3-Überzahl nur noch den Anschlusstreffer zum 3:4, die Eintracht brachte das Ergebnis über die Zeit und fuhr den eingeplanten Dreier ein. Am kommenden spielfreien Wochenende wird die Eishockey-Eintracht ihre Weihnachtsfeier abhalten, bevor am 10. Dezember der EV Wiesbaden zum letzten Spiel im Jahr 2011 seine Visitenkarte am Bornheimer Hang abgibt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!