Eintracht beendet Spiel mit nur fünf Feldspielern

Souveräner Auswärtssieg in DiezSouveräner Auswärtssieg in Diez
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das die Eintracht Frankfurt nur mit einem Minikader zum Regionalligapokal-Auswärtsspiel beim VFE Neuwied reisen würde, zeichnete sich bereits am Freitag nach dem Spiel gegen die Young Lions Frankfurt ab. Zu Beginn des Spiel agierten die Hessen mit gerade mal sieben Feldspielern. Das Ergebnis kann sich daher durchaus zeigen lassen. Es setzte zwar eine 2:12-Klatsche, aber solche Ergebnisse gab es in den letzten Tagen auch mit Vollbesetzung. Der Kampfgeist wurde an diesem Abend ganz groß geschrieben. Spielertrainer Peter Renner und Youngster Christoph Geiser sorgten für Jubel auf Seiten der Eintracht. Kurios dann das letzte Drittel. 18 Minuten lang musste die SGE ohne einen Auswechselspieler auskommen, da Stefan Schubert mit einer Spieldauerstrafe belegt wurde und Christoph Geiser verletzt ausschied. Zum Glück hielten die restlichen Adler wacker durch, denn noch ein Ausfall hätte das vorzeitige Ende des Spiel bedeutet. Am kommenden Sonntag wird sich die Eintracht dann wieder quantitativ stärker zeigen. Dann geht es zu Hause gegen den EV Bitburg um ganz wichtige Punkte in Sachen Klassenerhalt.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!