Eine harte Nuss

Kobras zweimal gegen NeuwiedKobras zweimal gegen Neuwied
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur zwei Tage nach dem Heimspiel gegen Troisdorf haben die Dinslakener Kobras die nächste harte Nuss zu knacken. Am Sonntag, 14. Januar, müssen die Dinslakener am Herner Gysenberg um 18:30 Uhr gegen die Blizzards antreten.

Mit Verstärkungen nach der Hauptrunde ist Herne nun einer der großen Favoriten in der Aufstiegsrunde. Dementsprechend hoch sind auch die Ansprüche der Blizzards. Der Aufstieg in die Oberliga wird vom Team erwartet. Die Kobras wissen, woran sie sind, haben sich aber lange nicht aufgegeben.

Kobras-Trainer Peter Toth kann am Sonntag auf das gleiche Team zurückgreifen, das sich schon gegen Hügelsheim sehr gut geschlagen hat, muss also auch am Sonntag auf Andreas Bergmann (Bundeswehrübung) verzichten. Für die Dinslakener Fans gibt es die Möglichkeit, im Fanbus mitzufahren. Der Bus fährt um 16 Uhr an der Eissporthalle ab. Der Fahrpreis beträgt acht Euro.

Keine Tore zum Saisonabschluss
Salzgitter Icefighters beenden Meisterrunde auf Rang drei

​Mit zwei Torlos-Niederlagen verabschiedeten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Wochenende aus der aktuellen Saison. Nach einem 0:6 (0:1, 0:1, 0:4) beim Hamburge...

Duell um Regionalliga-Titel in Nord und Ost
ECW Sande: Nord-Meister trifft auf Ost-Meister

​Es ist angerichtet: Der ECW Sande trifft im Play-off-Finale um den Meistertitel in der Regionalligen Nord und Ost auf die Schönheider Wölfe. Spiel eins der Best-of-...

Ein Spiegelbild der Saison
Sieg und Niederlage für den Hamburger SV zum Saisonabschluss

​Für das Regionalligateam des Hamburger SV ist seit Sonntagabend die Saison beendet – nach einem finalen Spielwochenende, das wie eine Zusammenfassung der Höhen und ...

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...