Ein Wochenende in Sachsen

Vorteil PreussenVorteil Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der ansprechenden und couragierten Leistung am letzten Sonntag gegen die Jonsdorfer Falken, die letztendlich nur mit einem Punkt belohnt wurde, gilt es für den ECC Preussen Juniors Berlin an diesem Wochenende auswärts in Niesky und Chemnitz nachzulegen.

Am Samstag wird um 18.30 Uhr in der Freiluftarena Niesky der Puck eingeworfen. Kein leichtes Unterfangen für den ECC, da Coach Heiko Awizus weiterhin auf die verletzten Verteidiger Andre Berger und Jochen Molling verzichten muss. Topscorer Philip Reuter ist für den Rest der Saison zum Zuschauen verurteilt und Lino Werner wird seine Matchstrafe aus dem Jonsdorf-Spiel absitzen. Nach dem Spiel kehrt das Team auf eigenen Wunsch nach Berlin zurück. Am Sonntag geht es dann zu den Wild Boys nach Chemnitz. Nach dem Achtungserfolg am vergangenen Freitag gegen den Tabellendritten Erfurt hofft man am Küchwald insgeheim, mit Siegen am Samstag in Jonsdorf und tags darauf gegen den ECC die rote Laterne an Preussen weiterreichen zu können.

Neben den bereits erprobten Spielern Jaro Seemann und Dustin Hesse werden ab sofort auch die Spieler Fabrice Lepom, Garrit Cwielung und Maxim von Helden (alle Jahrgang 93/94) vom Spitzenreiter der Jugend-Bundesliga Nord am Trainingsbetrieb der Regionalligamannsschaft teilnehmen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!