Ein weiterer Routinier bleibt dem NEV treu

Favorit war eine Nummer zu großFavorit war eine Nummer zu groß
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Defensive des Neusser EV gibt es eine weitere positive Nachricht zu vermelden. Nach kurzer Bedenkzeit hat Gilbert Schröder die Zusage für eine weitere Saison im Neusser Trikot gegeben. Bereits als 19-jähriges Talent stürmte Schröder für den damaligen Neusser EC in der 1. Liga Nord, acht Jahre später kehrte er in seine Heimatstadt zurück, wo er mit dem NEV später Meister der Regionalliga NRW wurde (2006). Zwischenzeitlich zum Verteidiger „umgeschult“, wird Schröder mit seiner – auch höherklassigen – Erfahrung erneut einen wesentlichen Stabilitätsfaktor für die Neusser Defensive darstellen.

Zum Abschluss keine Punkte
Hamburger SV verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison

​500 Kilometer Anfahrtsweg nach Chemnitz für ein Spiel um die berühmte „goldene Ananas“, dazu ein Minikader – da war die Erwartungshaltung beim Team des Hamburger SV...

Die Moral bleibt intakt
Hamburger SV ringt die Chemnitz Crashers nach Verlängerung nieder

​Das Erreichen der Finalspiele der Meisterrunde der Regionalligen Nord und Ost war für beide Teams zwar bereits kein Thema mehr – trotzdem boten der Hamburger SV und...

Spitzenspiel steht an
Salzgitter Icefighters empfangen Schönheide

​Wenn es am Sonntag (18 Uhr) zum Aufeinandertreffen der TAG Salzgitter Icefighters und den Schönheider Wölfen kommt, ist es bereits am dritten Spieltag der Meisterru...

Starker Fight nicht belohnt
Hamburger SV verliert auch zweites Spiel der Meisterrunde

​Es hat nicht sollen sein: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftaktmatch steht der Hamburger SV auch weiterhin ohne Punkte in der Verzahnu...

1050 Unterschriften wurden innerhalb von einer Woche gesammelt
Bürgerbegehren in Timmendorf zum Erhalt des ETC erfolgreich

​In nur einer Woche ist es gelungen, 1050 Unterschriften für einen neuen Bürgerentscheid zur Sanierung des Eissport- und Tenniscentrums am Timmendorfer Strand zu sam...