Ein Punkt verschenkt

Vorteil PreussenVorteil Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei Punkte gewonnen – und doch einen verschenkt. Der ECC Preussen Juniors Berlin gewann das Spiel beim Tabellennachbarn und Letzten der Regionalliga Nordost, der SG Niesky/Weißwasser erst nach Penaltyschießen mit 5:4 (0:0, 2:2, 2:2, 1:0). Das erste Drittel verlief ohne Höhepunkte und besonderen Kampfgeist auf beiden Seiten.

Im zweiten Drittel besannen sich die Preussen auf ihre spielerischen Möglichkeiten gewannen die Oberhand auf dem Eis und konnten in der 26. Minute durch Dennis Thielsch mit 1:0 in Führung gehen. In der 30. Minute bauten die Charlottenburger den Vorsprung durch André Petters auf 2:0 aus. Man glaubte sich wohl schon in Sicherheit und auf der Siegerstraße, als die Lausitzer SG die Preussen aus den Träumen riss. 33. Minute, der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Sebastian Greulich; und nur 62 Sekunden später glich Josef Hudec zum 2:2 aus.

Erneut zogen die Preussen das Spiel an sich und erzielten in der 44. Minute die Führung durch Yann Jeschke – und wieder sorgte der ECC für einen Zwei-Tore-Vorsprung, als Dennis Thielsch in der 46. Minute traf. Jetzt hätte man doch clever genug sein müssen, um diesen Vorsprung über die Zeit zu spielen. Doch der Drang nach weiteren Toren öffnete die Abwehr und erneut Sebastian Greulich fand die Lücke zwischen den Schonern von Stephan Leibrandt und verkürzte auf 3:4. Die alte Weisheit, dass ein Spiel 60 Minuten dauert, wurde wohl wie im Spiel gegen den Lokalrivalen FASS verdrängt und so konnte wieder Sebastian Greulich mit einem Gewaltschuss von der blauen Linie in der 59. Minute den 4:4-Ausgleich erzielen. Dennis Thielsch verwandelte schließlich den entscheidenden Versuch im Penaltyschießen.

Schon am Mittwoch sind die Berliner auf Tour nach Schönheide zum Nachholspiel vom 30. Dezember. Am Freitag geht es nach Erfurt zu den Black Dragons. Das nächste Heimspiel steht am Sonntag, 25. Februar, um 15 Uhr gegen die Harzer Wölfe in der Deutschlandhalle auf dem Plan.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!