Ein „gebrauchter Abend“Icefighters verlieren letztes Vorrundenspiel

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Als einen gebrauchten Abend für die TAG Salzgitter Icefighters kann man den vergangenen Sonntag getrost bezeichnen. Die Niederlage im letzten Vorrundenspiel der Regionalliga Nord gegen den REV Bremerhaven 1b mit 4:9 (0:4, 0:2, 4:3) ging auch in dieser Höhe in Ordnung. Als Krönchen obendrauf musste die Begegnung bei noch verbleibenden 3:09 Minuten abgebrochen werden, weil das Eis irreparabel beschädigt war. Das Spiel wurde mit dem Spielstand bei Abbruch gewertet.

Schon von Beginn an hatten die Gäste das Heft mehr in ihre Hand genommen. Man merkte sofort, dass sie nicht ohne jeden Punktgewinn in die Abstiegsrunde gehen wollten. Immer wieder stießen sie schnell in das Drittel der Hausherren vor und machten Druck auf die heimische Abwehr. Diese war auch dementsprechend beeindruckt und agierte in den ersten 20 Minuten auch ungewohnt häufig instabil. Doch um das erste Tor für Bremerhaven zu erzielen brauchte es eine (der insgesamt recht wenigen) Strafzeiten. Da die Gäste ihrer druckvollen Linie treu blieben fielen noch drei weitere Treffer und mit 0:4 ging es in die erste Pause.

Die 200 Zuschauer sahen nach dem ersten Wechsel weiterhin das gewohnte Bild, allerdings mit etwas mehr Engagement seitens der Icefighters. Doch so sehr man sich bemühte, zumindest erst einmal den Anschlusstreffer zu markieren, wurden auch beste Chancen vergeben. Bezeichnend war sogar ein verschossener Penalty in Minute 28 durch Dennis Zapfe. Davor und dahinter notierte man noch je einen Treffer der spielerisch nicht wiederzuerkennenden Gäste aus dem Norden. Reichlich resignierend ging man mit 0:6 in die zweite Pause.

Der letzte Abschnitt sollte dann noch zumindest ein klein wenig Trost in diesen grauen Abend bringen. Allerdings bedarf es dazu noch zwei weiteren Gegentoren die ein zwischenzeitliches 0:8 bedeuteten. Erst ab diesem Moment lief es im Sturm von Radeks Mannen etwas besser und die kleine Aufholjagd begann (1:8 Breneizeris 49. Minute, 2:8 Nüsse, 54., 3:8 Dalsch, 4:8 Gatzka, beides 55.). Doch dem Spielverlauf entsprechend gab es die Antwort binnen Sekunden zum 4:9-Endstand, der vorzeitig verkündet werden musste. Nach kurzer Diskussion und einem nicht erfolgreichen Versuch der Wiederherstellung der Eisfläche musste zum Schutz vor Verletzungen das Spiel abgebrochen werden.

Im Fazit bedeutet es, dass Bremerhaven sich mit einer guten Leistung in die Abstiegsrunde verabschiedet, gekrönt mit wenigstens einem Punktgewinn im letzten Spiel. Für die Icefighters bedeutet es mit einer Last der Niederlage ins erste Meisterrundenspiel zu gehen, wobei man dort hoffentlich wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen kann, um wieder eine Leistung zu präsentieren, für die man sich nicht beim Publikum entschuldigen muss.

Die Meisterrundentermine der Salzgitter Icefighters:

Fr., 12.02.2016, 20:00 Uhr: Adendorfer EC – TAG Salzgitter Icefighters
So., 14.02.2016, 18:00 Uhr: TAG Salzgitter Icefighters – Altonaer SV Hamburg
Sa., 20.02.2016, 12:45 Uhr: Hamburger SV 1b – TAG Salzgitter Icefighters
So., 21.02.2016, 18:00 Uhr: TAG Salzgitter Icefighters – Weserstars Bremen
Sa., 27.02.2016, 20:30 Uhr: Altonaer SV Hamburg – TAG Salzgitter Icefighters
So., 28.02.2016, 18:00 Uhr: TAG Salzgitter Icefighters – Hamburger SV 1b
So., 06.03.2016, 18:00 Uhr: TAG Salzgitter Icefighters – Adendorfer EC
So., 13.03.2016, 19:30 Uhr: TuS Harsefeld Tigers – TAG Salzgitter Icefighters
So., 20.03.2016, 19:00 Uhr: Weserstars Bremen – TAG Salzgitter Icefighters
Mo., 28.03.2016, 12:00 Uhr: TAG Salzgitter Icefighters – TuS Harsefeld Tigers

Jetzt die Hockeyweb-App laden!