Ein 11:3 mit viel Luft nach obenHSV schlägt Salzgitter

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die staugeplagten Salzgitteraner kamen quasi direkt von der Autobahn zum ersten Bully, wirkten aber im ersten Drittel griffiger als die neu zusammengestellte Hamburger Mannschaft, die zwar Tempovorteile hatte, sich aber aufs Schaulaufen beschränkte und sich dazu einige Undiszipliniertheiten erlaubte. Die Folge: nach der schnellen Hamburger Führung drehten die Niedersachsen durch zwei Überzahltore das Spiel und führten nach 20 Minuten etwas überraschend mit 2:1.

In der Folgezeit agierte der HSV dann allerdings zielorientierter, so daß die Tore fast zwangsläufig fielen. Vor allem im letzten Abschnitt, als beim kleinen Salzgitteraner Kader die Kräfte nachließen, gelangen einige sehenswerte Kombinationen. Am Ende hieß es dann entsprechend 11:3.

Ein ordentlicher Auftakt zur neuen Saison – am Unterzahlspiel und an der Zielstrebigkeit muss noch intensiv gearbeitet werden.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Jetzt die Hockeyweb-App laden!