EHV Schönheide verstärkt Defensive

Entscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und DrachenEntscheidung vertagt: 1:1 zwischen Wölfen und Drachen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Aufgrund der Verletzungsmisere in dieser Saison, wonach mit Sven Schröder und Richard Stütz zwei etatmäßige Verteidiger auch weiterhin längerfristig ausfallen, haben die Verantwortlichen des EHV Schönheide reagiert und bis zum Saisonende einen weiteren Kontingentspieler ins Wölfe-Team aufgenommen. Sollten alle Formalitäten rechtzeitig abgeschlossen sein, wird ab dem nächsten Heimspiel gegen Niesky (Samstag, 10. Januar, 17 Uhr) der 27-jährige Verteidiger Radek Hlavaty vom tschechischen Erstligisten SK Kadan kommend für die Schönheider Wölfe auflaufen.

Radek Hlavaty, der ausgerechnet am Samstag bei seinem Debüt in Schönheide seinen 28. Geburtstag feiert, wurde am 10. Januar 1981 in Kladno geboren und bringt bei einer Körpergröße von 1,87 Meter ein Gewicht von 88 Kilogramm auf die Waage. Das Eishockeyspielen erlernte er beim Extraligisten HC Kladno, auch Heimatverein von Spielertrainer Daniel Jun, und spielte dort von 1999 bis 2001 in der U-20-Auswahl. Seit 2001/2002 lief er mit kleineren Unterbrechungen und Gastspielgenehmigungen (unter anderem für HC Klasterec nad Ohrí, HC Stadion Teplice, HC Prostejov) für den tschechischen Erstligisten SK Kadan auf und spielt nun in Schönheide zum ersten Mal in Deutschland.