EHV 09 reist zu „Lieblingsgegner“

Kadan zu Gast im WolfsbauKadan zu Gast im Wolfsbau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Freitag, 12. März, um 20 Uhr trifft der EHV Schönheide 09 auswärts zum letzten Mal in dieser Saison auf die Jonsdorfer Falken. Ins Zittauer Gebirge reisen die Erzgebirgler gerne, denn nunmehr seit elf Spielen sind die Wölfe gegen ihren „Lieblingsgegner“ ohne Punktverlust und konnten auch in dieser Spielzeit bislang alle drei Begegnungen (6:3, 5:3, 11:6) für sich entscheiden.

Trotz der guten Vorzeichen sollte der EHV 09 mit voller Konzentration und Vorsicht in die Partie gegen Jonsdorf gehen. Speziell in den letzten beiden Heimspielen gegen Erfurt (8:1) und Halle (2:3 n.P.) präsentierten sich Falken sehr stark und werden es den Wölfen mit Sicherheit alles andere als leicht machen. Beim 8:1-Heimsieg gegen die Black Dragons war besonders bemerkenswert, dass sich gleich sieben verschiedene Falken-Torschützen in die Scorerliste eintragen konnten, was für einen sehr ausgeglichenen Kader spricht und es den Wölfen damit besonders schwer macht, den Gegner auszurechnen. Gegen die Wölfe wird Falken-Trainer Jaroslav Stastny allerdings seinen Kader etwas umbauen müssen, denn mit Pavel Vait (Spieldauer) und Benjamin Reichardt (dritte Zehn-Minuten-Strafe) sind gleich zwei Verteidiger gesperrt und auch die Förderlizenzspieler aus Weißwasser dürften fehlen, da die Lausitzer Füchse am Freitag fast zeitgleich ihr Heimspiel gegen Ravensburg austragen.

In Jonsdorf wird dem EHV 09 Verteidiger Christian Müller fehlen, der sich am vergangenen Samstag in Niesky eine Adduktorenzerrung zuzog und deshalb pausieren muss. Ansonsten wird Spielertrainer Daniel Jun wohl auf seinen kompletten Kader zurückgreifen können, welcher durch den Einsatz der Bundesliga-Junioren vom ETC Crimmitschau zusätzlich verstärkt werden soll.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!