EHC will Revanche für Punktverlust im Heimspiel

Deutliche Niederlage beim PokalprimusDeutliche Niederlage beim Pokalprimus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag hat der EHC Netphen die weiteste Auswärtsfahrt vor sich. Ab 20 Uhr treten sie in Nordhorn gegen die Bullydogs an. Viele Fans werden sich noch an das Heimspiel Anfang Februar gegen die Nordhorner erinnern. Nach einer klaren 3:0-Führung zu Beginn des ersten Drittels ließen sich die heimischen Puckjäger das Spiel wieder aus der Hand nehmen und lagen zu Beginn des Schlußdrittels selber mit drei Toren im Hintertreffen. Nach einer starken Schlussphase konnten sie in den letzten fünf Spielminuten noch zum 7:7 ausgleichen und sicherten sich im Penaltyschießen den Zusatzpunkt. Am Freitag sollten die Mannen von Reinhard Bruch aber mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten, wollen sie noch ein Wörtchen um den ersten Tabellenplatz in der Verbandsliga-Pokal Gruppe B mitreden.

Die Nordhorner starteten die Saison in der Verbandsliga und kämpfen zur Zeit im Verbandsliga-Pokal um den Klassenerhalt. Dort sieht es momentan nicht allzu gut aus, stehen sie mit neun Punkten auf dem fünften und vorletzten Tabellenplatz. Die EHC-Cracks sollten sich aber von dem Tabellenplatz nicht täuschen lassen und den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Zu was die Bullydogs fähig ist, haben sie im Spiel in Netphen gezeigt. Für das Spiel am Freitag kann EHC-Trainer Reinhard Bruch personell fast aus dem Vollen schöpfen. Einzig hinter den Einsätzen von Markus Gieseler und Alexander Schönfeld steht berufsbedingt noch ein Fragezeichen.

Am Freitag setzt der EHC Netphen erneut einen Fanbus ein. Abfahrt ist am Sportpark Siegerland um 15:30 Uhr.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!