EHC noch nicht in der AufstiegsrundeEHC Netphen

EHC noch nicht in der AufstiegsrundeEHC noch nicht in der Aufstiegsrunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch viele Strafzeiten auf beiden Seiten – der EHC zeigte sich sehr unzufrieden mit der Schiedsrichterleisutng – und dadurch fehlte jeglicher Fluss im Spiel. Nach dem 0:1 in der achten Spielminute machte Dennis Nejdrowski in der 29. Spielminute den Ausgleich. Kurz darauf boten sich den beiden Brüdern Tim und André Bruch zwei Chancen zur Führung, die der Gäste-Goalie mit herausragenden Paraden halten konnte. Generell war die Chancenverwertung am gestrigen Abend das große Manko des EHC. Wie man es besser macht, zeigten den Gäste, die in der 34. Spielminute erneut in Führung gingen. Auch darauf hatten die Netphener die passende Antwort und gleichen durch Tim Bruch in Minute 42 aus. Die 44. Spielminute kann man als Tiefschlafminute des EHC werten. Mit einem Doppelschlag binnen 30 Sekunden gingen die Gäste mit zwei Toren in Führung und sorgten für die Vorentscheidung. Der EHC warf nochmal alles vorne, scheiterte aber immer wieder am herausragenden Gästegoalie. Als der EHC zwei Minuten vor Schluss bei einer Überzahlsituation den Torwart zu Gunsten eines zusätzlichen Stürmers vom Eis nahm setzten die Kobras mit einem Empty-Net-Goal den endgültigen K.o.-Treffer.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!