EHC Neuwied geht mit Niederlage in die Sommerpause

Der krönende Abschluss in Neuwied blieb ausDer krönende Abschluss in Neuwied blieb aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das endgültig letzte Spiel für die Neuwieder Bären in der Spielzeit 2008/2009 ging bei den Dinslakener Kobras mit 6:10 (1:2, 2:3, 3:5) verloren. Ohne Acht reiste der EHC nach Dinslaken. Mit Dominik Kley, René Lörsch, Mark Stibitz, Daniel Hickmann und Andre van Eckeren unterstützen gleich fünf Spieler der 1b-Mannschaft das Team. Außerdem nahm als Gastspieler der frühere Neuwieder Hans Victor King teil. Der Deutsch-Amerikaner spielt derzeit in der 1. Belgischen Liga und befindet sich lediglich auf einem Kurzurlaub in der Deichstadt. Somit waren die Reihen komplett neu durchgemischt.

Über 60 Minuten entwickelte sich ein teilweise ansehnliches Freundschaftsspiel. Beiden Teams war deutlich anzumerken, dass es hier um nichts mehr ging. Und dennoch konnten sich die 155 Zuschauer an der einen oder anderen Aktion erfreuen. Nach dem Spiel überreichte der Dinslakener Vorstand noch einen Pokal an jede Mannschaft. Einig war man sich darüber, dass man sich auf ein Wiedersehen in der kommenden Saison freut.