EHC Netphen erklimmt Tabellenspitze

Deutliche Niederlage beim PokalprimusDeutliche Niederlage beim Pokalprimus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Netphen ist mit seinem dritten Sieg aus drei Spielen auf Platz eins der Landesliga NRW, Gruppe B, geklettert. Beim ESV Bergkamen ging man mit einem 10:3-Sieg vom Eis.

Dabei begann das Spiel nicht im Sinne von EHC-Trainer Reinhard Bruch. Die Netpher kamen nur schwer ins Spiel und mussten in der dritten Spielminute den 0:1-Rückstand durch Dominik Kraatz hinnehmen. Erst zu Mitte des Auftaktdrittels kamen die Netpher besser ins Spiel und konnten sich einige gute Torchancen erspielen. Das erste Tor fiel aber erst im Mittelabschnitt. Gerade einmal 45 Sekunden waren gespielt, als Matti Stein auf Vorlage von Uwe Bietendorf den Ausgleich erzielte. In der Folgezeit blieb der EHC Netphen spielbestimmend und konnte im Gegensatz zum ersten Drittel diesmal seine Chancen nutzen. Bis zur zweiten Pause konnten Ruben Balthasar (2), Matti Stein, René Sting und Marco Weber den Spielstand auf 6:2 erhöhen. Das zweite Tor der Gastgeber erzielte erneut Dominik Kraatz zum zwischenzeitlichen 2:5 in der 36. Spielminute. Im Schussabschnitt bot sich den mitgereisten EHC-Fans das gleiche Bild. Der EHC Netphen blieb spielbestimmend und konnte weiter was fürs Torverhältnis tun. Markus Gieseler, Martin Resch, Ruben Balthasar und René Sting erzielten weitere vier Tore zum 10:2. Das dritte Tor der Grizzliesaus Bergkamen durch Dominik Trebusak in der letzten Spielminute war dann nur noch Ergebniskosmetik. Durch den verdienten 10:3-Erfolg behielt der EHC Netphen seine weiße Weste und steht nun mit neun Punkten aus drei Spielen auf Platz eins der Landesliga NRW, Gruppe B.