EHC Netphen auch im zweiten Spiel siegreich

Deutliche Niederlage beim PokalprimusDeutliche Niederlage beim Pokalprimus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Netphen hat auch das zweite Spiel in der Landesliga NRW mit einem Sieg beenden können. Vor 157 Zuschauern konnten die Young Kobras aus Dinslaken nach spannendem Spielverlauf mit 9:7 besiegt werden. Dabei erwischten die Mannen von Reinhard Bruch einen Start nach Maß. Nach nur 26 Sekunden erzielte Matti Stein die 1:0-Führung für die Johannländer. Danach blieben sie spielbestimmend, auch wenn die Gäste immer wieder schnell vor dem Tor von Kevin Groos auftauchten. Dank eines Doppelschlags (Marvin Heuvens) in der zwölften Spielminute konnten Dinslaken das Spiel drehen und mit 2:1 in Führung in gehen. Nur eine Minute später hatte Tim Bruch die passende Antwort und glich zum 2:2 aus. Der EHC Netphen blieb weiter am Drücker und konnte zwei Minuten vor der Pause durch René Sting die erneute Führung zum 3:2 erzielen. Im Mittelabschnitt kamen die Kobras besser aus der Kabine. Nach einer Großchance in der 24. Spielminute, die Kevin Groos abwehren konnte, war er in der 26. und 27. Spielminute machtlos, als Marius Hartmann und Christoph Mand aus dem 2:3 aus Sicht der Gäste ein 4:3 machten. Als in der 32. Spielminute erneut Marius Hartmann auf 5:3 erhöhte, schienen die Dinslakener die Oberhand zu bekommen. Doch Netphen kämpfte sich mit Hilfe der Zuschauer zurück und konnte bis zur Pause durch Ruben Balthasar und Tim Bruch ausgleichen. Im Schlussdrittel stellten die Netpher dann mit zwei schnellen Toren die Weichen auf Sieg. Ruben Balthasar und René Sting schossen den EHC Netphen mit 7:5 in Führung. Diesen Sieg wollten sie sich jetzt nicht mehr nehmen lassen und versuchten alles, um den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen zu lassen. Auch auf den Anschlusstreffer zum 6:7 hatten sie die passende Antwort. Mit einem erneuten Doppelschlag durch Matti Stein und Ruben Balthasar zum 9:6 machten sie den Sack zu. Auch das 7:9 durch Marius Hartmann in der letzten Minute konnte am verdienten Sieg nichts mehr ändern.