EGDL startet in die Hessenliga-Saison

EG Diez-LimburgEG Diez-Limburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für beide Teams ist es nicht nur der Pflichtspielauftakt in die neue Eishockeysaison, sondern gleichzeitig auch der inoffizielle Vergleich um die Vorherrschaft am Heckenweg, zählt schließlich auch der ERC Pohlheim seit mehr als zehn Jahren die Diezer Eissporthalle zu seinem sportlichen Zuhause.

Die Fans können sich also auf ein echtes Derby freuen, für das sich die EGDL nach dem 9:6-Sieg vergangene Woche im Testspiel gegen Wallernhausen einiges vorgenommen hat. „Wir sind im Vorfeld der Favorit, dies müssen wir allerdings auch auf dem Eis unter Beweis stellen“, sagt Pöritzsch. Gleichzeitig warnt der Coach davor, die Begegnung auf die leichte Schulter zu nehmen: „Erwischen wir einen schlechten und Pohlheim einen guten Tag, kann der Schuss auch schnell nach hinten los gehen, deshalb müssen wir von der ersten Minute an hellwach sein. Die Pohlheimer spielen mit viel Herz und haben auch einige gute Spieler in ihren Reihen“, weiß Pöritzsch, der selbst einige Jahre als Spielertrainer beim ERC aktiv war und den Gegner somit sehr gut kennt.

Für den Ligaauftakt am Sonntag plant er mit dem Team vom Wallernhausen-Spiel: „Da hat schon vieles gepasst, darauf müssen wir jetzt aufbauen; es könnte lediglich noch die eine oder andere kleine Änderung innerhalb der Reihen geben. Wichtig wird sein, dass wir Pohlheim permanent unter Druck setzen und den schnellen Abschluss suchen“, so der EGDL-Coach, der optimistisch ist, dass sich sein Team am Sonntag die ersten drei Punkte der Saison sichern wird.