EGDL hat drei Punkte im Visier

EGDL kassiert 0:9-Schlappe gegen FrankfurtEGDL kassiert 0:9-Schlappe gegen Frankfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die EG Diez-Limburg geht es am kommenden Samstag, 31. Januar, in der Qualifikation zur Regionalliga Hessen zum Auswärtsspiel gegen die Frankfurter Eintracht (Spielbeginn: 19.30 Uhr). Trotz der 5:9-Auftaktniederlage gegen Lauterbach treten die Rockets die Reise in die Mainmetropole mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein im Gepäck an. „Wenn die Mannschaft mit dem gleichen Einsatz ins Spiel geht wie vergangenes Wochenende, stehen die Chancen auf einen Sieg sehr gut. Frankfurt ist vermeintlich schwächer als Lauterbach. Deshalb dürfen wir aber nicht den Fehler machen und den Gegner unterschätzen, sondern müssen erneut von Beginn an Gas geben und über den Kampf ins Spiel kommen“, blickt Holger Pöritzsch voraus.

Der EGDL-Trainer ist optimistisch und hat die ersten drei Punkte in der Qualifikationsrunde fest im Visier: „Die Niederlage gegen den Favoriten aus Lauterbach war kein Beinbruch. Wenn wir aber in die Regionalliga wollen, müssen wir gegen direkte Mitkonkurrenten wie Frankfurt auf jeden Fall punkten.“ Zuversichtlich stimmt auch die Aufstellung: Musste Pöritzsch gegen Lauterbach noch auf insgesamt sechs Spieler verzichten, kehren nach abgesessener Sperre Stammtorhüter Marc Stromberg, Marcel Hotop und Timo Fuhr sowie der zuletzt aus beruflichen Gründen verhinderte Florian Egert zurück ins Team. Lediglich René Czajka und Jan Hasselbach sind noch nicht spielberechtigt.

Für die Partie gegen die Eintracht setzt die EGDL erneut einen Bus ein, in dem noch wenige Plätze frei sind. Wer die Mannschaft nach Frankfurt begleiten will, soll sich am Samstag um 16.30 Uhr an der Eissporthalle in Diez einfinden, Abfahrt ist gegen 16.45 Uhr. Die Fahrt kostet zehn Euro pro Person, Kinder und Jugendliche zahlen fünf Euro.