ECS verkauft sich gut

ECS geht mit Sieg in die SommerpauseECS geht mit Sieg in die Sommerpause
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch der EC Siegerland konnte die Siegesserie der Düsseldorfer EG 1b nicht stoppen. Das Team aus Netphen unterlag dem Spitzenreiter der Verbandsliga NRW mit 0:10, verkaufte sich dabei aber gut. „Ich habe die Mannschaft völlig defensiv eingestellt. Mir war klar, dass wir offensiv nicht viel bewegen können. Im Hinspiel waren wir da etwas naiv und haben versucht mitzuspielen“, so Daniel Walther zur taktischen Ausrichtung seiner Spieler. „Wir wollten heute unter zehn Toren bleiben. Das hätten wir fast auch fast geschafft, wenn wir nicht so viele dumme Strafzeiten bekommen hätten. Trotzdem bin ich zufrieden mit dem Spiel, wenn man die Ergebnisse der anderen Mannschaften gegen die Düsseldorfer sieht.“

Das Spiel bei den Ratinger Ice Aliens, das am vergangenen Sonntag ausgefallen ist, wird am 29. Dezember um 20 Uhr ausgetragen.

Tore: 0:1 (2.) Wagner (Sauer, Sohlmann), 0:2 (15.) Gogulla (Pilling, Maj), 0:3 (18.) Höveler (Sohlmann, Sauer), 0:4 (23.) Bongartz (Maj), 0:5 (30.) Sohlmann (Pilling, Höveler/5-3), 0:6 (31.) Gogulla (Bongartz, Panek/5-3), 0:7 (39.) Bongartz (Clemens, Markmann/5-3), 0:8 (40.) Bongartz (Maj, Panek/5-3), 0:9 (46.) Bongartz (Maj, Wagner/5-4), 0:10 (52.) Wagner (Sauer, Sohlmann/5-3). Strafen: Siegerland 44 + 10 (Herbel), Düsseldorf 36 + 10 (Gogulla) + 10 (Stroecks) + 10 (Höveler). Zuschauer: 185.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!