ECC Preussen bereit für die Aufholjagd

Vorteil PreussenVorteil Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem in der Pokalrunde das erste selbst gesteckte Etappenziel, den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe zu erreichen, erfolgreich gestaltet werden konnte, tritt der ECC Preussen Juniors Berlin nun sechsmal in Folge in der Meisterschaft im Erika-Hess-Stadion an. Hinzu kommen noch die beiden Viertelfinalbegegnungen gegen die Harzer Wölfe, die noch terminiert werden müssen.

Die bisherige Saison ist genau so verlaufen, wie es die Verantwortlichen vorausgesagt haben. Erst Anfang Dezember wird sich das Team gefunden und eingespielt haben, lautete der einhellige Tenor. Jetzt aber wird zur Aufholjagd geblasen. Der Rückstand zum angestrebten vierten Tabellenplatz beträgt fünf Punkte. Um das aufzuholen, gilt es jetzt, eine Serie zu starten. Trainer Lokführer Heiko Awizus muss zwar auch in den kommenden Wochen noch verletzungsbedingt auf wichtige Leistungsträger verzichten, aber die nachdrängenden Juniorenspieler machen einen guten Job und geben zu den Hoffnungen Anlass.

Am 12. Dezember um 19.30 Uhr empfangen die Preussen im Erika-Hess-Stadion den EHC Jonsdorf. Zweimal reiste man in dieser Saison in den Falkenhorst und kehrte mit denkbar knappen Niederlagen nach Berlin zurück. Bereits am Freitag treten die Jonsdorfer Falken bei FASS Berlin an. Eine gute Gelegenheit für den Trainer der Preussen, die Zittauer unter die Lupe zu nehmen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!