EC Wallernhausen mit deutlichem Auswärtssieg

EC Wallernhausen ist hessischer Landesliga-MeisterEC Wallernhausen ist hessischer Landesliga-Meister
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der EC Wallernhausen bleibt in der Landesliga Hessen in der Erfolgsspur. Trotz zahlreicher kurzfristiger Ausfälle kam der ECW beim RSC Darmstadt 1b zu einem überzeugenden 9:3-Erfolg. Die Schwarz-Gelben starteten mit denkbar ungünstigen Voraussetzungen nach Darmstadt. Zwar hatte man im Hinspiel mit dem 8:3 den Darmstädtern ihre Grenzen aufgezeigt, doch zum Einen musste Trainer Hartman auf die Stammkräfte Woelcke, Haas, Repp, Viehöfer, Christian Platzer und Lein verzichten, zum Anderen schwebt weiterhin die ungewisse Zukunft wie ein Damoklesschwert über dem Verein.

Doch die Pirates ließen sich davon nicht beirren, folgten von Beginn an konsequent den Anweisungen von Trainer Hartmann und gingen sogleich aggressiv zu Werke. Es dauerte aber bis zur zwölften Minute, ehe Martin Horn nach schönem Sololauf mit einem Schlenzer in den Winkel die 1:0-Führung erzielte. Der ECW machte weiter Druck und Markus Lindner erhöhte in der 18. Minute nach Vorarbeit von Martin Horn auf 2:0. Noch im ersten Drittel ließ der gut aufspielende zweite Sturmblock mit Lindner und Horn das dritte Tor folgen, Martin Horn vollendete eine schöne Hereingabe von Sebastian Becker zur beruhigenden 3:0-Pausenführung.

Zu Beginn des Mitteldrittels kam der RSC besser ins Spiel. Zwei Minuten waren gespielt, da musste Goalie Simon Platzer erstmals hinter sich greifen. Hochstrate erzielte den Anschlusstreffer. Frank Guldner war es

jedoch zwei Minuten später, der die Abwehr der Darmstädter gekonnt ausspielte und den alten Drei-Tore-Abstand wieder herstellte. Der ECW konnte aber weiterhin nicht an die im ersten Drittel gezeigte Leistung

anknüpfen und schwächte durch zahlreiche, wenn auch fragwürdige Strafzeiten. So kamen die Darmstädter durch den starken Tobias Schmidt mit einem satten Schlagschuß auf 2:4 heran. Kurz vor Ende des zweiten Drittel war es allerdings wieder Guldner, der nach Zuspiel von Tim Hohmeier das 2:5 erzielte und somit wieder etwas mehr Ruhe in das Spiel der Schwarz-Gelben brachte. Mit diesem Resultat ging es dann auch zum Pausentee.

Im letzten Spielabschnitt ließen die Wallernhäuser Puckjäger dann nichts mehr anbrennen, zeigten das ein ums andere Mal ihre Klasse und konnten die Führung mit einem Doppelschlag in der 45. Minute ausbauen. Philipp Hartmann brauchte nach Vorarbeit von Volker Hamert nur einzuschieben, und Sebastian Becker krönte seine gute Leistung an diesem Tag mit dem 2:7 nach Zuspiel von Thomas Günther. Nils Schultheiss konnte sich mit dem 2:8 nach Pass von Becker ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Das dritte Tor der Darmstädter erneut durch Schmidt stellte nur noch Ergebniskosmetik dar;

Matthias Alt hielt seinen Kasten bis zum Spielende sauber. Der Schlusspunkt war Kapitän Lutz Franke vorbehalten, der mit einem sehenswerten Schuss zum 3:9 netzte, Guldner hatte hier aufgelegt.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Jetzt die Hockeyweb-App laden!