EC Siegerland unterliegt Bitburg zum Jahresabschluss

ECS geht mit Sieg in die SommerpauseECS geht mit Sieg in die Sommerpause
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im letzten Spiel des Jahres unterlag der EC Siegerland dem Tabellenführer und nach dem Spiel sicheren Landesliga-Meister EV Bitburg mit 1:4 (0:0, 0:0, 1:4).

Von Beginn an gestalteten beide das Spiel offen und taten viel für die Offensive, wobei der ECS die klareren Torchancen hatte. Doch die ersten beiden Drittel blieben torlos. Im Schlussabschnitt waren gerade acht Sekunden gespielt, als die Bitburger durch Lukas Golumbeck einen Fehler in der ECS-Verteidigung nutzten, um mit 1:0 in Führung zu gehen, die sie keine zwei Minuten später sogar auf 2:0 (Stefan Wanken) ausbauen konnten. Der ECS ließ sich davon nicht beeindrucken und verkürzte in der 47. Spielminute auf 1:2. In Überzahl zog Jörg Deske von der „Blauen“ ab und Joachim Groos fälschte den Schuss ins Bitburger Gehäuse ab. Die Mannen des ECS versuchten bis Spielende noch mal alles, um den Ausgleich noch zu erzielen. Einige gute Chancen standen zu Buche, doch der Bitburger Goalie blieb Herr der Lage. In der letzten Spielminute liefen die Keiler in zwei Konter, die der ESV durch Nico Rietz und Stefan Wanken zu zwei weiteren Tore zum 1:4-Endstand nutzte.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!