EC Siegerland unterliegt Bitburg mit 3:4

ECS geht mit Sieg in die SommerpauseECS geht mit Sieg in die Sommerpause
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag musste unterlag der Landesligist EC Siegerland dem EV Bitburg mit 3:4. Dabei konnten die Netphener nur mit elf Feldspielern auflaufen. Die Keiler begannen defensiv und ließen die Bären das Spiel machen. Die beste Chance zur Führung hatte Ruben Balthasar, doch bei seinem Alleingang scheiterte er am gegnerischen Torwart. Die Bitburger kamen immer wieder zu guten Tormöglichkeiten, doch entweder scheiterten sie am gut aufgelegten Kevin Groos im ECS-Gehäuse oder aber am eigenen Unvermögen. In der 14. Spielminute kam, was kommen musste. Lukas Golumbeck nahm aus dem eigenen Drittel Anlauf und ließ sich von keinem ECS-Spieler stoppen und konnte zum 1:0 für die Gastgeber einnetzen. Die Bitburger zogen auf 3:0 davon, ehe Daniel Herling und Ruben Balthasar ihr Team auf 2:3 heranbrachten. Mit dem 4:2 sorgten die Bitburger für die Entscheidung. Ruben Balthasar verkürzte noch auf 3:4.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!