EC Siegerland in Aachen mit 4:12

ECS geht mit Sieg in die SommerpauseECS geht mit Sieg in die Sommerpause
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitagabend unterlag der EC Siegerland beim Euregio EV Grizziles mit 4:12 (0:3, 0:4, 4:5). Schon früh im Spiel war die Vorentscheidung gefallen. Keine drei Minuten waren gespielt, da gingen die Gastgeber in Führung. Der ECS versuchte daraufhin seine Offensivbemühungen zu verstärken, doch die klareren Torchancen hatten die Aachener. Folgerichtig erhöhten sie ihre Führung bis zur Pausensirene auf 3:0. Im zweiten Drittel lief bei den heimischen Keilern nicht mehr viel zusammen. Die Grizzlies erspielten sich viele Tormöglichkeiten und konnten ihre Führung durch vier weitere Tore auf 7:0 erhöhen. Fürs letzte Drittel hatten sich die heimischen Kufenflitzer nochmal viel vorgenommen. Immerhin konnten sie einige ihrer Torchancen nutzen und erzielten durch Daniel Herling (2), Martin Geppert und Joachim Groos vier Tore. Dem standen aber auch fünf Tore des Gegners gegenüber, so endete das Spiel mit einer 4:12-Auswärtsniederlage.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!