EC Siegerland gewinnt Derby in Wiehl

ECS geht mit Sieg in die SommerpauseECS geht mit Sieg in die Sommerpause
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen 7:3-Sieg verbuchte der EC Siegerland im Landesliga-Derby beim TuS Wiehl. In der dritten Spielminute versenkte Jörg Deske im Powerplay die Scheibe zur Freude der zahlreich mitgereisten Fans im Wiehler Gehäuse. In der Folgezeit ließ man Wiehl kommen, stand aber defensiv sicher und ließ nur wenige Tormöglicheiten zu, die dann sichere Beute des wieder mal gut aufgelegten ECS-Goalie Kevin Groos waren. Seinerseits versuchte man durch schnelle Angriffe oder durch das im Gegensatz zu den letzten Spielen verbesserte Überzahlspiel zum Erfolg zu kommen. Folgerichtig viel auch das zweite Tor bei numerischer Überzahl. Wieder war Jörg Deske erfolgreich. Dass auch der Gastgeber seine Überzahlmöglichkeiten nutzen konnte, zeigte er in der 18. Spielminute; Andreas Leuthold konnte zum 1:2-Anschlusstreffer einnetzen.

Im zweiten Drittel häuften sich die Strafzeiten bei den Keilern, wodurch der Gastgeber aus Wiehl oft in Überzahl agieren konnte. Wie bereits im ersten Drittel blieb der ECS defensiv sicher und ließ keinen weiteren Gegentreffer zu. Im Gegenteil, mit einem der Entlastungsangriffe konnte Ruben Balthasar in der 30. Spielminute den alten Zwei-Tore-Abstand wieder herstellen.

Im letzten Drittel verkürzten die Penguins vom Tus Wiehl schon in der 44. Spielminute auf 2:3. Der EC Siegerland zeigte sich unbeeindruckt und blieb bei seiner Kontertaktik. Bei einem dieser Konter konnte Ruben Balthasar nur mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Penalty verwandelte Jörg Deske gewohnt sicher zum 4:2. Neun Sekunden später, der Jubel war kaum verklungen, sorgte Daniel Herling mit dem 5:2 für die Vorentscheidung. Die Wiehler rannten immer wieder gegen die gute Defensive des ECS an, konnten aber keinen zählbaren Erfolg mehr verbuchen. Mit zwei weiteren schnellen Angriffen erzielten Ruben Balthasar und Florian Fischbach die Treffer sechs und sieben für die heimischen Kufenflitzer. Den Schlusspunkt zum 3:7 erzielte der TuS Wiehl in Person von Andreas Leuthold in der vorletzten Spielminute. Durch den Sieg im Derby gibt der EC Siegerland die „Rote Laterne“ an den EHC Wesel ab, gegen den man am kommenden Wochenende das nächste Heimspiel bestreitet.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!