EC Siegerland beendet Verbandsligapokal auf Platz zwölf

ECS geht mit Sieg in die SommerpauseECS geht mit Sieg in die Sommerpause
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntagabend musste sich der EC Siegerland in seinem letzten Spiel den Hornets der Dorstener EJ erneut geschlagen geben. Auch im zweiten Spiel um Platz elf des Verbandsligapokals verließen die Keiler das Eis nach dem 3:8 mit hängenden Köpfen. Der Gastgeber aus Dorsten kam besser ins Spiel und ging folgerichtig in der sechsten Spielminute mit 1:0 in Führung. Gegen Mitte des Drittels kam der ECS vor allem im Powerplay einige Male gefährlich vors gegnerische Gehäuse. Dabei war es vor allem Jugendspieler Jonas Quartier, der seinen ersten „richtigen“ Einsatz absolvierte, der viele gute Torchancen hatte, allerdings versagten ihm dabei etwas die Nerven. Im zweiten Drittel kamen die Dorstener besser aus der Kabine und erhöhten in der 28. Spielminute auf 2:0. Nur wenige Sekunden später verkürzte Florian Fischbach mit einem abgefälschten Schuss von der „Blauen“ auf 1:2, und ließ die Hoffnung im ECS-Lager noch mal aufkeimen. Die Gastgeber ließen sich davon nicht beeindrucken und machten weiter Druck, was zu vier weiteren Toren zum 6:1-Pausenstand führte. Im Schlussdrittel erhöhten die Hornets schnell auf 8:1, ehe der ECS in der zweiten Drittelhälfte durch Rene Kutzner und Reinhard mit zwei Powerplaytoren zum 3:8-Endstand verkürzten.

Durch die zweite Niederlage beendet der EC Siegerland die Verbandsligapokalrunde auf dem zwölften und letzten Platz, und muss damit in der nächsten Saison eine Liga tiefer, in der Landesliga NRW, antreten.

Tore: 0:1 (6.) Kleinecke (Kluge), 0:2 (28.) Gramadtke (Kluge), 1:2 (29.) Florian Fischbach (Kutzner), 1:3 (31.) Winkler (Kleinecke, Kluge), 1:4 (33.) Best (Gramadtke), 1:5 (36.) Busshoff (Best), 1:6 (40.) Roßbach (Best), 1:7 (41.) Busshoff (Lesage), 1:8 (50.) Spazier (Lesage), 2:8 (54.) Kutzner (Schulze), 3:8 (57.) Reinhard Bruch (Geppert, Quartier). Starfen: Siegerland 26 + 5 + Spieldauer (Florian Fischbach), Dorsten 30 + 10 (Roßbach) + 5 + Spieldauer (Spazier).

Jetzt die Hockeyweb-App laden!