EC Nordhorn unterliegt mit 2:8 in BremenBauchlandung beim Favoriten

Mikhail Berezhnoi. (Foto: Nicole Bardenhorst/EC Nordhorn)Mikhail Berezhnoi. (Foto: Nicole Bardenhorst/EC Nordhorn)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie so oft gelingt dem ECN der erste Treffer der Partie, Christian Synowiec kann auf Zuspiel von Mikhail Berezhnoi und Nick Jurk bereits in der fünften Minute zum 1:0 versenken. Danach übernehmen die Gastgeber die Kontrolle über das Spielgeschehen. Erst gleicht Ex-Nordhorner Sascha Schophuis zum 1:1 aus, dann dreht Bremen weiter auf: Innerhalb kürzester Zeit fallen die Tore, der ECN kann da nicht mithalten.

Personell an diesem Freitag nur eng besetzt, schwindet Nordhorn bald die Kraft – die Gastgeber geben ein hohes Tempo vor und punkten verdient. In der 53. Minute kann Alexander Zimbelmann noch das zweite Tor für den ECN nachschieben, bevor der ebenfalls ehemalige Nordhorner Tim Maier mit dem 8:2-Treffer in der 57. Minute den Sack dichtmacht.

Die Weserstars als Tabellenführer in der Regionalliga Nord waren als Gegner schlicht zu stark, da hat auch der große Einsatz seitens der Mannschaft von Heiko Niere keinen größeren Effekt gehabt: Die Punkte bleiben verdientermaßen in Bremen. Der EC Nordhorn muss sich nun auf die letzten verbleibenden Spiele konzentrieren, am kommenden Wochenende geht es daheim weiter gegen die TAG Salzgitter Icefighters – aktuell mit einem Vorsprung von sieben Punkten in der Tabelle vor dem ECN. Das Spiel findet statt am Samstag, 27. Januar, um 19 Uhr in der Eissporthalle von Nordhorn.