EC Nordhorn macht es dreistelligSechster Sieg in Folge

Lesedauer: ca. 1 Minute

Jetzt wird es dreistellig: Die Eishockeycracks des EC Nordhorn haben am Sonntag ihr sechstes Ligaspiel absolviert und ihren Platz an der Tabellenspitze in der Landesliga Nord verteidigt. Das Team unter der Führung von Trainer Heiko Niere schlug die Reserve der Salzgitter Icefighters mit 17:3 (7:1, 7:0, 3:2) und erhöht damit die Gesamtstatistik der Tore auf 103:9. Somit bleiben die Nordhorner ungeschlagen. 420 Zuschauer verfolgten das Torfestival in der Eissporthalle von Nordhorn.

Den Anfang machten jedoch die Gäste aus Salzgitter. Zu Beginn der fünften Minute überwindet Stephan Werner die Abwehrreihe von Nordhorn und überlistet Maik Holzke im Tor, die Gäste gehen in Führung. Danach übernimmt jedoch der ECN die Kontrolle: Dennis Tiesmeier macht bereits im ersten Drittel den Hattrick komplett (5., 8., 20.). Lars Schellerhoff (12.), Alexander Zimbelmann (14.), sein Bruder Kevin (16.) und Christian Synowiec (20.) steuern ebenfalls je einen Treffer dazu bei, am Ende des ersten Drittels steht es somit 7:1 für die Gastgeber.

Mit nur zwölf Spielern waren die Gäste angereist, im nächsten Spielabschnitt schienen auch leicht die Kräfte nachzulassen. Nordhorn kontrolliert das Spiel unangefochten, Salzgitter gelingt kein Durchbruch. Dafür treffen die Vechtestädter auch gleich sieben Mal: Wieder ist es Dennis Tiesmeier, der gleich zwei Treffer (22., 35.) landet. Niklas Reimann (28.), Christian Synowiec (38.) und Dennis Spanke (36., 40.) tragen sich in die Liste der Torschützen ein. Leonard Lämmchen setzt im Alleingang zum Traumtor an, netzt in der 36. Minute erfolgreich ein – 14:1 steht nach dem zweiten Drittel in der Uhr. Marek Hanisz hütet inzwischen das Tor der Nordhorner.

Etwas weniger Druck, weniger Tore und dafür mehr Spaß und Spannung bietet das letzte Drittel. Es saßen noch nicht alle der Zuschauer wieder auf ihren Plätzen, da klingelt es schon im Kasten. Kevin Trompa (41.) trifft für die Gäste, der nächste Anschlusstreffer fällt durch Carsten Gniewoss in der 47. Minute. Mehr Gründe bekommt Salzgitter allerdings nicht zum Jubeln, denn dann tritt Nordhorn wieder auf: Niklas Reimann (50.), Lars Schellerhoff (51.) und Kevin Zimbelmann (58.) machen den Sack zu und ziehen den Schlussstrich: 17:3 für den EC Nordhorn, die Punkte bleiben an der Vechte.

Die nächsten zwei Partien stehen für den ECN auswärts an. Am 15. Januar geht es nach Bremen, am 31. Januar in Salzgitter. Das nächste Heimspiel ist erst am 5. Februar in Nordhorn, zu Gast ist dann der Harsefelder EC.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!