EC Nordhorn auswärts in AdendorfKader nicht vollständig – weiterhin viele Verletzte

(Foto: Nicole Bardenhorst/EC Nordhorn)(Foto: Nicole Bardenhorst/EC Nordhorn)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Adendorfer befinden sich mit insgesamt zwei Siegen gegen Nordhorn und Salzgitter genau im Mittelfeld der Tabelle und zeigen, dass noch einiges Potenzial in der Mannschaft steckt. Trotz der Trennung von Coach Dieter Kinzel sind die Heidschnucken jedoch noch nicht wieder in der richtigen Spur angekommen.

Gegen Nordhorn soll nun der dritte Sieg geholt werden, zählen kann der neue Trainer Marcus Krützfeld dann auf eine gut und breit aufgestellte Mannschaft. Anführer der Scorerliste ist Denny Böttger mit zwei Toren und fünf Vorlagen, dicht gefolgt von Thomas Dant-Stuart, der drei Tore und drei Vorlagen beisteuern kann.

Der EC Nordhorn muss unter anderem nicht nur dringend um die ersten Punkte in der neuen Liga kämpfen, sondern auch weiterhin mit vielen verletzten Spielern planen: Lars Schellerhoff, Alexander Paul und Leonard Lämmchen fallen weiter aus, auch Nick Jurk wird wahrscheinlich noch nicht wieder auflaufen. Patrick Kaminski ist nach einem längeren Aufenthalt im Krankenhaus in dieser Woche zwar langsam wieder ins Training eingestiegen, jedoch noch nicht wieder fit für den Spielbetrieb. Bleibt zu hoffen, dass Trainer Heiko Niere auf den Rest der Mannschaft zählen und am Samstag in Adendorf aufspielen kann. Unterstützt wird der EC Nordhorn von einem großen Fanbus, den der Fanclub „Vechte Piraten“ organisiert hat.