Dynamites reisen nach Soest

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der deutlichen 0:15-Pleite gegen Neuss erwartet EHC-Coach Thomas Gaida wieder ein offeneres Spiel: „Ich denke, das Spiel gegen Neuss dürfen wir nicht überbewerten. Die waren ein bis zwei Klassen besser. Sie wollen schnell wieder hoch in die Regionalliga und es wird sie wohl auch keiner aufhalten. Soest ist ein ganz anderes Kaliber. Natürlich wird es ein schweres Spiel werden, in dem meine Jungs alles geben müssen, aber wir werden ein Wort mitreden können.“

Verzichten muss Troisdorf beim ersten Auswärtsspiel der Saison auf Verteidiger Tim Piontek, der nach einer Spieldauer-Disziplinarstrafe aus dem Spiel gegen Neuss gesperrt ist. Ebenfalls gesperrt ist Alexander Richard, der von den Junioren hochgezogen wurde. Thomas Gaida bemerkte dazu: „Diese Ausfälle wiegen natürlich schwer. Vor allem wenn sie wie in Alexanders Fall auch noch aus unserer Sicht unberechtigt sind. Das ist jetzt aber nicht zu ändern.“ Ansonsten sind bei den Dynamites bis auf den verletzten Daniel Fegus alle Mann an Bord.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!