Dynamite vor schwerem Wochenende

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe, erwartet die Troisdorf Dynamite in der Regionalliga NRW zu Beginn des ersten Doppelspieltages gleich am kommenden Freitag, 3. Oktober, um 20 Uhr im Troisdorfer Icedome am Rotter See. Dann nämlich geben die Dinslakener Kobras ihre Visitenkarte ab. Gegen die Dinslakener haben die Dynamite schon immer gute und enge Spiele abgeliefert und konnten auch immer mal wieder Punkte in Troisdorf halten. Allerdings waren die Kobras nie ein einfacher Gegner und so ist auch am Tag der Deutschen Einheit mit einer engen Begegnung zu rechen.

Personell muss Trainer Bernd Deske neben dem gesperrten Dominik Patt und den an der Schulter verletzten Lars Pläster noch auf Abwehrspieler Dano Janßen verzichten, der aus privaten Gründen für das kommende Wochenende nicht zur Verfügung stehen kann. Der Rest des Kaders ist fit und fiebert den Duellen gegen die vermeintlich stärkeren Gegner entgegen, wovon man sich im Training bereits überzeugen konnte.

Am Sonntag geht es für die Troisdorfer dann schon zum Rückspiel nach Neuss. Dort werden die Dynamite ab 20 Uhr gefordert sein zu zeigen, dass sie bei der doch deutlichen Auftaktniederlage vor zwei Wochen weit unter Wert geschlagen wurden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!