Dynamite vergeben zu viele Chancen

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das hatten sich die Dynamite doch etwas anders vorgestellt. Gegen den Königsborner JEC unterlag der EHC Troisdorf im Regionalliga-Pokal mit 1:4 (0:1, 1:1, 0:2). Zunächst hatten die Gastgeber einige Mühe, erarbeiteten sich dann doch Chancen, scheiterten aber letztendlich am eigenen Unvermögen und den nicht genutzten Chancen. Schon der Beginn war eher unglücklich, ausgehend von David Stetch konnte Jan Rademacher erfolgreich abschließen, so dass David Wirfs im Troisdorfer Tor schon in der fünften Spielminute hinter sich greifen musste.

Den zweiten Spielabschnitt begannen die Dynamite zunächst wesentlich wacher. Gleich schon die erste Gelegenheit in einem Überzahlspiel konnte Slawomir Kiedewicz auf Vorarbeit von Anton Zirnov und Tobias Ridder nutzten, um den Ausgleich zu markieren (1:1; 22.). Anschließend hatten die Troisdorf Dynamite mehr vom Spiel, vergaßen dabei aber, ihre Chancen auch in Zählbares umzusetzen. In der 32. Spielminute konnten die Königsborner nun ihrerseits jubeln, als Thomas Branz einen Konter zum 1:2 abschloss.

Den Schlussabschnitt begannen die Troisdorfer erneut druckvoll, aber wie schon in den voran gegangenen 40 Spielminuten waren die Königborner an diesem Abend die Glücklicheren. So in der 45. Spielminute, als bei angezeigter Strafe gegen die Dynamite David Stetch das 1:3 für die Unnaer erzielte. Zwar gab der EHC nicht auf, doch ein Tor gelang den Troisdorfern nicht mehr. Stattdessen erzielte André Kuchnia n der 55. Minuten den 1:4-Endstand.

Tore: 0:1 (5.) Jan Rademacher (Daniel Roosen, David Stetch), 1:1 (22.) Slawomir Kiedewicz (Anton Zirnov, Tobias Ridder/5-4), 1:2 (32.) Thomas Branz (Derek Picklyk, Igor Cillik), 1:3 (45.) David Stetch (Jan Rademacher, Tim Schulz/5-4), 1:4 (55.) Andre Kuchnia (Tim Schulz, Derek Picklyk). Strafen: Troisdorf 10, Königsborn 10 + 10 (Thomas Branz). Zuschauer: 115.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!