Dynamite erwarten Herford

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Troisdorf Dynamite empfängt in der Pokalrunde der Regionalliga West zum zweiten Spiel der laufenden Runde die Ice Dragons aus Herford.

Nach dem gelungenen Auftakt vergangene Woche steht für Troisdorf am kommenden Sonntag, 17. Januar, das nächste Spiel auf dem Programm. Spielbeginn im heimischen Icedome ist um 18 Uhr, wenn die Dynamite auf den Herforder EV treffen. Somit treffen die Aggerstädter auf einen weiteren Verein, der die Hauptrunde in der Verbandsliga spielte und sich als dortiger Tabellendritter für die diesjährige Pokalrunde qualifizieren konnte. Die Leistungsstärke der Herforder einzuschätzen fällt schwer, treffen beide Vereine doch erstmals seit langem wieder aufeinander. Doch der 6:5 Heimsieg der Herforder gegen die Young Lions Frankfurt hat gezeigt, dass die Dynamite um Trainer Bernd Arnold gut damit beraten sein wären, Herford nicht zu unterschätzen. Besonders in der Offensive scheinen die Ice Dragons ihre Qualitäten zu haben, belegten doch nach Abschluss der Verbandsliga.Hauptrunde gleich vier Herforder Spieler die ersten Plätze in der Scorerwertung.

Personell muss EHC-Trainer Arnold neben den langzeitverletzten auch noch auf die gesperrten Stürmer Stefan Kaltenborn und Jury Lütgen verzichten. Lütgen kassierte in der Begegnung gegen die Ratinger Ice Aliens zwei zehnminütige Disziplinarstrafen und damit eine Spieldauer; Kaltenborn muss eine ebeso eine Sperre nach einer Spieldauerdisziplinarstrafe absitzen, die er sich bei einem Einsatz für das Troisdorfer Juniorenteam eingehandelt hat.

Zu Gast am kommenden Sonntag wird der regionale Fernsehsender Center TV im Icedome sein. Neben Interviews vor dem Spiel ist eine Berichterstattung der Partie geplant, die dann im Rahmen einer Sport- Sondersendung aus der Köln-Messe, am darauffolgenden Dienstag gesendet wird.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!