Dynamite bleiben auf Kurs

Troisdorf ging am Schluss die Puste ausTroisdorf ging am Schluss die Puste aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen 5:3 (4:1, 0:1, 1:1)-Sieg verbuchte der EHC Troisdorf in der Regionalliga NRW beim Königsborner JEC. Die Gäste bestimmten von Beginn an das Spiel. In der sechsten Minuten erzielte Slawomir Kiedewicz die Troisdorfer Führung. Zwar glichen die Gastgeber aus, doch erneut Kiedewicz, Thomas Sülzner und Matthis Rötters per Penalty sorgten für die 4:1-Führung und damit für die Vorentscheidung. Dennoch wurde es noch einmal spannend. Denn Unna kam durch Treffer in der 32. und 50. Minuten noch einmal heran. Doch der dritte Treffer von Slawomir Kiedewicz brachte die endgültige Entscheidung. Zu ihrem letzten Regionalligaspiel der Saison erwarten die Dynamite am Dienstag, 26. Dezember, um 18 Uhr die Raptors des EC Bergisch Land zum Rückspiel.

Tore: 0:1 (6.) Slawomir Kiedewicz (Alexander Bill, Maro Dietzel), 1:1 (10.) Sebastian Schulte (Boris Gnoyevykh, Kai Domula), 1:2 (13.) Slawomir Kiedewicz (Daniel Lehmann/5-4), 1:3 (14.) Thomas Sülzner (Slawomir Kiedewicz/5-4), 1:4 (18.) Matthias Rötters (Penalty), 2:4 (32.) Tim Linke (Kai Domula, Werner Heinrich/5-3), 3:4 (50.) Boris Gnoyevykh (Borislav Blagoev/4-5), 3:5 (52.) Slawomir Kiedewicz (Bernd Deske/5-4). Strafen: Königsborn 18 + 10 (Kai Domula), Troisdorf 22. Zuschauer: 105.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Jetzt die Hockeyweb-App laden!