Durchwachsene Leistung

DEJ beendet Saison mit Niederlage in EssenDEJ beendet Saison mit Niederlage in Essen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war der erwartete Sieg der Dorstener EJ gegen den Tabellenletzten EHC Wesel. Doch war die Leistung der Hornets beim 10:6 im Landesliga-Pokal an diesem Sonntag in der Dorstener Eissporthalle eher durchwachsen. Die gut 150 Zuschauer mussten zunächst mit ansehen, wie die engagierten Gäste bis zur zehnten Minuten 2:0 in Führung gingen. Doch dann glichen Uwe Guttmann (14.) und Dirk Roßbach (17.) zum 2:2 aus.

Im zweiten Durchgang war die DEJ dann besser in Form und ging auch recht schnell durch Pierre Piel (24.) in Führung, diese baute dann Stefan Hochkirchen (27.) zum 4:2 aus. Doch Wesel blieb am Drücker und verkürzte zum 4:3 (32.). Domenic Winkler (34.) und Uwe Guttman (37.) bauten die Führung dann bis zum 6:3 aus, bevor der EHC zum 6:4-Pausenstand verkürzte (40.). Im letzten Drittel kam Wesel sogar noch einmal bis auf ein Tor an die DEJ heran(46.). Doch dann gaben die Hornets noch einmal Gas und schraubten das Ergebnis bis auf 10:5. Dabei gelangen der Mannschaft innerhalb von 25 Sekunden drei Treffer durch Roßbach, Tim Kluge, Pierre Piel. Uwe Guttmann netzte zum zehnten Treffer in der 56. Minute ein. Wesel gelang kurz vor dem Ende dann noch eine Ergebniskosmetik zum 10:6-Endstand. Einen gelungenen Einstand in der ersten Mannsachaft feierte Jugendspieler Sven Günter im Tor, der Sven Hausmann im letzten Drittel ablöste.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!