Dukes wollen positive Heimbilanz erhaltenESC Darmstadt

Dukes wollen positive Heimbilanz erhaltenDukes wollen positive Heimbilanz erhalten
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ohne die Kölner unterschätzen zu wollen, könnte dies nach den hoffnungsvollen Auftritten des Teams in den vergangenen Spielen gelingen. Zwar muss Trainer Himmler neben dem Langzeitverletzten Babic auch noch auf Wehner, Horak und Sartorius verzichten. Ferner werden immer noch Etzel und Schmidt fehlen, die jeweils Sperren abbrummen müssen. Doch dürften sich zumindest in der Defensive Hummel und Eislöffel zurückmelden, und für ein wenig Entlastung sorgen.  Ausserdem besteht nach wochenlangem Gezerre um die Freigabe endlich Hoffnung, dass Nachwuchsstürmer Nikita Machleidt von den Frankfurter Löwen zu den Dukes stößt und am Sonntag spielt. Dass Himmler mit seinen Neuverpflichtungen ein  durchweg gutes Händchen bewiesen hat, zeigte das Team am vergangenen Sonntag, wo der Oberligaabsteiger und Tabellenführer Netphen mit 6:2 abgefertigt wurde. Neben den etablierten Stürmern Peters, Lingenfelser und Dörr wussten auch die jungen Wilden wie Roth und Horak zu gefallen. Köln hingegen konnte die Erwartungen an ein Team aus der Rheinischen Eishockeyhochburg bisher noch nicht erfüllen und kam aus den unteren Tabellenregionen noch nicht heraus. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!