Dukes feiern Überraschungssieg in Herne

Dukes feiern Überraschungssieg in HerneDukes feiern Überraschungssieg in Herne
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie schon berichtet musste der HEV wegen Sperren oder Verletzung auf vier Stammkräfte verzichten und wirkte entsprechend angeschlagen. Doch auch Darmstadt konnte wegen des Freitagstermins nicht auf alle Akteure zurückgreifen.

So musste schon nach vier Spielminuten der Herner Goalie nach einem Treffer von Maier das erste Mal hinter sich greifen und sah sich auch in der Folgezeit häufiger als erwartet Darmstädter Angriffsbemühungen ausgesetzt. Doch auch der hohe Favorit Herne hatte seine Chancen, und wurde zusätzlich von den 700 Zuschauern nach vorne getrieben. So schien dann das Spiel nach Toren von Miettinen (8.) und Arkuszewski (11.) auch seine erwartete Wendung zu nehmen. Nach der Drittelpause hatten die Dukes erneut den besseren Start und bezwangen schon nach drei Minuten erneut den Herner Goalie. Für das Ausgleichstor zeichnete diesmal Peters verantwortlich. Allerdings verflachte das Spiel im Mitteldrittel etwas. Herne war sichtlich beeindruckt vom überraschenden Elan der Südhessen und hatte, seiner Spielmacher beraubt, auch kein wirkliches überzeugendes Mittel gegen clever verteidigenden Darmstadt Dukes.

Auch im letzten Spieldrittel hatten die Herner  lange keinen Erfolg gegen das Abwehrbollwerk der Dukes. Erst in der 48. Minute landete ein abgefälschter Schuss von Panke im Darmstädter Gehäuse. Doch schon im direkten Gegenzug nach dem Wiederbeginn glich Darmstadt durch Engler aus und in der Herner Eishalle waren nur noch die fünf mitgereisten Darmstädter Fans zu hören. Und wer dachte, dass Darmstadt sich mit dem Unentschieden zufrieden gab, sah sich an diesem Abend getäuscht. Ein Konter von Peters besorgte die 4:3-Führung in der 58. Minute und als Herne im Anschluss notgedrungen den Torwart zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahm, konnte Engler den 5:3-Siegtreffer im leeren Herner Netz unterbringen.

Duell mit dem HSV steht bevor
Salzgitter Icefighters wollen in Hamburg die Play-offs sichern

​Wenn die TAG Salzgitter Icefighters am Sonntag um 17 Uhr beim Hamburger SV antreten, könnten die Stahlstädter im Idealfall mit einem Sieg die Playoffs in der Region...

4:1 gegen die Weserstars Bremen
Salzgitter Icefighters holen souveränen Sieg gegen den Meister

​Mit einem 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) gegen die Weserstars Bremen holten die TAG Salzgitter Icefighters am Sonntagabend den dritten Sieg in Folge und sind damit vor rund 32...

Alles ist möglich
Trotz längst erreichter Zwischenziele siegt der HSV immer weiter

​Den Pokal gewonnen, die Meisterrunde vorzeitig erreicht – andere Teams würde angesichts einer derartig komfortablen Situation einen Gang zurückschalten. Nicht so di...

CET trifft im Pokal auf den Adendorfer EC
Timmendorf erwartet das Spektakel am Freitag

​Am kommenden Freitag, 11. Januar, kommt es zum echten Eishockey-Spektakel in der Eishalle am Timmendorfer Strand. Um 20.Uhr empfängt der Landesligist vom CE Timmend...

Zwei Punkte gegen Adendorf
Salzgitter Icefighters erobern Platz drei

​Mit einem 4:3 (1:1, 2:0, 0:2) gegen den Adendorfer EC setzten sich die TAG Salzgitter Icefighters am Sonntagabend erst in der Verlängerung durch und schieben sich d...